Foto-HTC-M8-3V-GunMetal-22e49056e1f1ff95

Wie wir aus den Erfahrungen der letzten Jahre wissen, kann das Herstellen von Smartphones für das jeweilige Unternehmen ein recht kurzlebiges Geschäft sein und einige namhafte Firmen wie zB Nokia und BlackBerry sind praktisch von der Bildfläche verschwunden. So schlimm sieht es beim taiwanesischen Smartphone-Hersteller HTC noch nicht aus, aber der Konzern kämpft bereits seit einiger Zeit mit schlechten Verkaufszahlen und mit dem damit einhergehenden Verlust des Börsenwerts.

Drastische Maßnahmen sind notwendig
Um das Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen, will HTC 15 Prozent der ca. 15.600 Stellen streichen, wird über eine Aussendung des Unternehmens mitgeteilt. Zudem ist geplant, die operativen Ausgaben um 35 Prozent zu reduzieren. Außerdem soll der Konzern umstrukturiert werden. Dabei will man sich stärker in den Bereichen Premium-Smartphones, Virtual Reality und „Connected Lifestyle“-Produkte engagieren. Wir werden bald sehen, ob diese Maßnahmen zum gewünschten Erfolg führen.

TEILEN

16 comments

  • Ich habe NFC noch nie benutzt, noch nie. Könnte von mir aus ausgebaut werden. Egal ob für Kopfhörer oder wasweissich. Wireless Charging bringt eigentlich nur was, wenn es Milliarden Plätze dafür gebe. Im Caf, Restaurant, Taxi, usw usw. Aber an den meisten Plätzen benutzt man es. Also will es nicht aus der Hand legen. Dann ist eine Powerbank eine Million mal besser.
    • Einverstanden! Was eh nicht funktioniert, kann ruhig weggelassen werden! Bis jetzt zumindest, weil die Infrastruktur dazu auch nur sehr dürftig vorhanden (...oder eben nicht) ist! Ich bin sehr erfreut, wenn alle Funktionen meines ip6+ astrein weiterhin funktionieren - darauf lege ich mehr Wert, als so ein - man verzeihe mir - ein "Schnick-Schnack"-Feature... Bei mir läuft übrigens iOS 9.0 Beta 2...
  • Komarov, beide Technologien haben ihre existenzberechtigung und sollten von Apple unterstützt werden. Stell dir zB vor du hast einen Bluetooth Kopfhörer und möchtest dass er mit deinem iPhone verbunden wird. Bei nfc hältst du den Kopfhörer zum Telefon und es ist verbunden. Keine Menüs suchen, kein Gerät pairen, keine Knöpfe die man länger drücken muss usw. Oder Wireless charging: Kauf dir das Ikea nachtkastl und leg das Handy drauf (so wie du es vermutlich sowieso machst) und es lädt gleichzeitig ohne Kabel und ohne sichtbarer Ladestation. Sowas ist durchaus eine elegante und sinnvolle Lösung.
  • Inzwischen integriert sogar Ikea Wireless charging und die Wiener Linien unterstützen nfc. Mein Fernseher unterstützt nfc, meine neue Sony Kamera und selbst mein Bluetooth Kopfhörer unterstützt nfc. Nur Apple nicht. Wireless charging ist inzwischen Mainstream, genauso nfc. Nur Apple schläft.
    • Und während das Laden mit dem normalen Ladekabel bei einem Samsung S6 90 Minuten braucht, braucht die Ikea-Lampe 180 Minuten. Dafür das man das Handy an einen bestimmten Ort legen muss, wo genausogut eine Ladestation stehen könnte. Und was dein tolles Beispiel mit Wien angeht, dass das "bald möglich ist" wurde seit 2007 berichtet. Klingelt's? Nein, wohl noch nicht. Deswegen noch eine Pressemitteilung von 2013: "Möglich ist das kontaktlose Bezahlen mit Quick, Maestro-Bankomatkarten und den Kreditkarten MasterCard und Visa, wenn diese Karten über die Kontaktlos-Funktion verfügen. (...) Bereits integriert ist das kontaktlose Bezahlen in mehreren Info- und Vorverkaufsstellen, etwa in Landstraße, Ottakring oder am Südtiroler Platz, sowie im Kundencenter der Wiener Linien in Erdberg." So viel zu Mainstream. Warum soll Apple in Technologien investieren, die nur gefühlt überall vorhanden sind, bei näherer Betrachtung aber nicht mal einer schönen Theorie stand halten?
      • ich rede nicht von nfc zum bezahlen. Ich kopple meinen Sony Kopfhörer damit (Bluetooth) oder übertrage Bilder damit. Nfc ist wie Bluetooth eine Technologie die schwer zu handhaben ist. Aber es ist eben der Job von Firmen wie Apple dies einfach und funktionierend zu machen. Und was Wireless charging betrifft: über Nacht kann es gern auch länger brauchen. Es geht ja auch nicht darum es als einzige Möglichkeit zum Laden anzubieten, sondern als Option.
    • Apple muss mit Pay doch erstmal die Infrastruktur für NFC aufbauen, die von den anderen Herstellern wie Samsung bisher nur propagiert aber nirgendwo gezeigt werden kann. Und Wireless charging funktioniert immer noch nicht so, wie die Hersteller das bewerben.
  • Wenn man sieht, was Samsung zur Zeit für einen unglaublichen Schrott abliefert, werden alle anderen Hersteller mehr verkaufen können. HTC wird es wahrscheinlich trotzdem nicht schaffen zu überleben, schade.