Lange wurde darüber spekuliert wie Google Glas genau funktioniert und welchen Funktionsumfang die intelligente Brille eigentlich bietet. Nun hat Google ein erstes video veröffentlich wie ein Träger der Brille die verschiedenen Informationen sieht und wie die Daten aufbereitet werden. Beispielsweise wird direkt das Wetter oder eine Navigation eingeblendet. Die Brille kann mit „OK Glass“ angesprochen werden und reagiert auf viele Sprachkommandos wie „Take a picture“ oder „Start recording a Video“. Zusätzlich können Suchanfragen direkt ausgeben werden.

Der dargestellt Screen ist deutlich kleiner als erwartet und befindet sich an der oberen rechten Seite des Blickfeldes und nimmt nicht so viel Sichtbereich ein wie gedacht. Weiters sucht Google nun erste Tester in den USA, welche die Brille auf Herz und Nieren testen. Damit dürfte klar sein, dass die Brille schon in diesem Jahr auf den Markt kommen wird. Leider ist das Testen des Gerätes nur in den USA möglich und kostet zudem 1500 US-Dollar pro Brille.

Was sagt ihr? Wir das die Zukunft?

TEILEN

14 comments

  • Denkt keiner an die Strahlung? Das ding am Ohr, ob das auf Dauer gesund ist. Und jeder kann umbemerkt und überall Fotos und Videos machen. Also Google, die Welt ist sicherlich noch nicht bereit für deine Spannerbrille.
  • Keine Ahnung. Funktionell scheint es schon mal zu sein. Steht ja noch am Anfang. Für mich als Brillenträger, müsste es halt irgendwie zusätzlich funktionieren. Man wird es sehen. Muss man mal selber probieren.
  • Wenn das in etwa so ist, wie in dem Video: HER DAMIT! ;) Sieht wirklich toll aus, allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass solch eine Brille auf dem Kopf "bescheuert" aussieht. Aber naja, heute ist es die Brille und morgen die Kontaktlinse! Das wäre wirklich der Hammer, nur schwer/nicht realisierbar. :D Gibt es eine Produktseite von Google Glases?
    • je mehr leute es benutzen desto besser werden auch die Dialekte unterstützt werden, jede Spracheingabe an diese Services (obs nun Siri oder was anderes ist) wird analysiert und ausgwertet... dazu auch die User-Korrekturen. Mich wundert immer wieder das Google mich versteht (spreche zumeist leise)
  • Eigentlich ein sehr cooles Konzept und auch gut durchgesetzt. Nur ich bin nach wie vor noch nicht der Fan von Sprachsteuerung, einerseits finde ich es noch immer komisch wenn man das auf öffentlich Plätzen macht und von der anderen Seite wird sicher auch wieder kein Dialekt unterstützt, was auch komisch ist, wenn man im Bus Hochdeutsch spricht. Aber mir ist schon klar dass es einfach schwer umzusetzen ist, alle Dialekte zu unterstützen.
  • Ob Google Glass die Zukunft wird, kann man jetzt noch nicht sagen. Ich denke aber nicht. Zumindest in der jetzigen Form nicht. Aber wenn Glass mit normale Brillen kombinierbar ist und das Gerät kleiner, leichter und günstiger wird, kann ich mir durchaus vorstellen, dass diese Brille Massenweise verkauft wird. Zumal der Style-Faktor jetzt schon ziemlich hoch ist.