anonymous Hacker Megaupload Aktivisten Internet

Wir haben vor ein paar Wochen darüber berichtet, dass Anonymous eine Liste an E-Mails veröffentlichen wird, falls am 1.April die Vorratsdatenspeicherung in Kraft treten wird. Die Vorratsdatenspeicherung ist heute in Kraft getreten, doch aus dem Anonymous-Kollektiv ist heute leider noch nichts „Brauchbares“ gekommen. Viele Quellen vermuten, dass die Organisation mit ihren Aussagen geblufft hat und heute keine Daten vorweisen kann. Wahrscheinlich handelte es sich bei dieser Aktion wohl doch nur um einen „Aprilscherz“ der Bewegung.

Andere Medien nehmen dies nicht so einfach auf die leichte Schulter und widmen sogar eine Titelseite dem Kollektiv. Ob heute wirklich noch eine DDos-Attacke oder eine Veröffentlichung von Daten ansteht, ist weiterhin unklar. Der Twitteraccount von AnonAustria schweigt im Moment zu diesem Thema und es gibt seit ein paar Stunden keine Bewegungen mehr auf dem Account. Falls es wirklich ein Aprilscherz gewesen sein sollte, ist dieser wirklich gelungen!

Schadet es dem Ansehen von Anonymous?
Hier sind wir uns nicht ganz sicher,… einige hätten sicherlich mit der Veröffentlichung gerechnet. Aber unter dem Deckmantel des ersten Aprils könnte sich Anonymous nochmals „rausreden“. Sicherlich ist das Image des Kollektivs nun etwas angekratzt, aber man kann nicht von einem „Schaden“ sprechen, sondern eher von einer versäumten Chance ein Gesetz wirksam zu verhindern.

TEILEN

2 comments

  • Hab mich gestern schon auf Twitter unbeliebt gemacht, also warum nicht auch hier? ;-) Die Aktion war benannt "Operation Pitdog" auf deutsch "Operation Grubenhund" - googelt mal Grubenhund and you will find out.... You wanted to beliebe... dearly.