1_google_logo

Eigentlich sollte man glauben, dass Google und Apple in gewisser Hinsicht die großen „Player“ sind und dass ein starkes Duell zwischen den Unternehmen stattfindet. Blickt man aber auf die vergangenen Tage zurück und betrachtet man die vielen Informationen die über Google bekannt geworden sind, hat Google einen ganz anderen Feind ins Visier genommen, nämlich Facebook. Grund dafür ist, dass Facebook in einer gewissen Hinsicht der zweit größte Anbieter von Informationen nach Google ist und immer mehr nach dem ersten Platz greift. Bestes Beispiel für die „Angst“ von Google ist die Übernahmen von WhatsApp.

Google bot mehr und wollte alles wissen
Grund für die Annahmen sind Informationen, die nun ans Tageslicht gekommen sind. Wie wir schon berichtet haben, wollte Google mittels Millionenzahlungen immer informiert werden, ob ein anderes Unternehmen WhatsApp kaufen möchte oder nicht. Angeblich soll Google auch mehr als 19 Milliarden US-Dollar für WhatsApp geboten haben, damit es nicht in die Hände von Facebook gerät. Die Angst einer Übermacht im internationalen Messenger-Bereich war von Google sehr groß und wurde nun auch Realität.

Apple sieht zu und wartet
Die Firma aus Cupertino sieht zu und wartet einfach nur ab, was mit den Unternehmen passiert. Bis dato hat man noch nie davon gehört, dass auch Apple Interesse an dem Dienst gehabt hätte. Apple konzentriert sich viel lieber auf den Ausbau der eigenen Dienste, was wir deutlich besser finden.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel