Apple News Österreich Mac Google Plus Deutschland Schweiz

Das soziale Netzwerk Google Plus hat es in den letzten Jahren einfach nicht geschafft, sich am Markt zu positionieren und kann im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken nur sehr wenige aktive Nutzer zählen! Nun ist auch noch der leitende Mitarbeiter von Google Plus entlassen worden (oder von selbst gegangen). Aus diesem Grund gingen viele Gerüchte die Runde, wonach Google die Sparte nun komplett einstellen möchte, um nicht noch mehr Geld zu verlieren. Techcrunch konnte diese Informationen aus mehreren Quellen erheben und Google dementierte diese sofort wieder.

Man kommt an Facebook nicht vorbei!
Die Frage ist, ob sich Google geschlagen geben wird. Auf der einen Seite ist die Macht von Facebook derzeit einfach zu groß und es gehen viele potentielle Kunden über diesen Kanal verloren. Auf der anderen Seite würde eine Einstellung von Google Plus noch mehr Kunden zum sozialen Konkurrenten Facebook führen, was sicherlich von Google nicht gewollt ist. Vielleicht wird man das Netzwerk etwas anders aufbauen und sich neu orientieren.

TEILEN

3 comments

  • Liebe macmania Redaktion, fasst das folgende bitte mal als konstruktive Kritik auf. Informiert ihr euch eigentlich auch nur ein kleines bisschen über ein Thema, bevor ihr es hier (2 Tage nach allen Anderen) breit tretet? 1. Vic Gundotra (ja, der "Verantwortliche" hat tatsächlich einen Namen) ging aus privaten Gründen. Hierzu veröffentlichte er ein umfangreiches Statement auf dem von ihm erschaffenen sozialen Netzwerk, Google+. https://plus.google.com/u/0/107117483540235115863/posts/MFrDF3W4RJL 2. Google+ ist das mit Abstand am schnellsten wachsende Social Network dass es jemals gab. 3. Google+ zählt monatliche mehr als 300 Millionen aktive Nutzer. http://www.futurebiz.de/artikel/google-nutzerzahlen-359-mio-aktive-nutzer-56-2-mobile-nutzer/ 4. Google+ ist KEIN Facebook Konkurrent und sollte auch nie einer sein! Es ist das Bindeglied zwischen den einzelnen Google-Diensten, eine Plattform, in der Menschen sich über Interessen austauschen. Facebook ist für Freunde, bekannte und Anerkennungssuchende Teenis. Google+ hat eine komplett andere Zielgruppe. 5. Google+ Follower sind für Blogs und sonstige Plattformen wertvoller, da sie grundsätzlich aktiver sind. Ein Folgen bei Google+ ist schwerer zu erreichen als ein Gefällt mir bei Facebook. 6. Facebook hat die letzten zwei Jahre ein Feature von Google+ nach dem anderen kopiert, da sie genau wissen, dass sie haufenweise Nutzer an dieses Netzwerk verlieren. Listen, Abonnements, das verschwinden des berühmten Daumens von den Gefällt mir Buttons, Hashtags, Gruppen und so weiter. Facebook wäre gerne wie Google+ oder Twitter, da dort ein ganz anderes Niveau herrscht. Aber stattdessen ist Facebook das Familien und Teeni-Netzwerk, auf dem Beiträge wie "war gerade auf dem Klo" mehr Aufmerksamkeit kriegen als wirklich brisante Themen. Die sinnlosigkeit des Vergleiches mit Facebook ist hier einmal detailliert erklärt: http://www.tesnex.de/2014/04/google-vs-facebook-disko-vs-house-party.html Also bitte, liebe Redaktion, wenigstens ein bisschen Recherche wäre angebracht gewesen. Zumindest den Namen des Google+ Vaters und den Grund seiner Weggangs hätte man einbringen können.