Anscheinend gehen die Entwicklungen im Map-Bereich von Google auch in eine neue Phase und man versucht mit einem verbesserten Design und einer überschaubareren Usability die Kunden zufriedenzustellen. Das Design soll auf der kommenden I/O von Google vorgestellt werden und dem Dienst von Apple einen weiteren Strich durch die Rechnung machen. Man wertet sowohl das Kartenmaterial als auch die verschiedenen Funktionen deutlich auf und will sich damit im Kampf gegen Apple rüsten.

Das Kartenmaterial wird zukünftig nur noch in einem Vollbildmodus wiedergegeben und die Seitenleiste sowie Bilder und weitere Navigationselmente liegen über dem Kartenmaterial. Vielleicht wird Google auch die iOS-App mit einem Update versehen und somit das Design auf allen Plattformen vereinheitlichen. Wir sind gespannt, wie Apple darauf reagieren wird und ob Apple irgendwann auch einen Web-Kartendienst auf den Markt bringen wird.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel