Facebook Apple News Österreich Mac App App Store teaser

Das Institut für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik der WU Wien und die Futurezone-Redaktion haben in den letzten Wochen eine Facebook-Umfrage zum Thema soziales Verhalten durchgeführt. Diese Studie hat sehr erstaunliche Tatsachen ans Tageslicht gebracht. Nach ersten Auswertungen soll das Netzwerk langsam aber sicher an „Reiz“ verlieren. Demnach sollen sich schon über 38 Prozent der Nutzer auf Facebook langweilen, da so oder so nichts neues passiert.

Erschreckend waren die Nutzerzahlen. So nutzen 90% der Befragten Facebook mindestens einmal am Tag – über 30% der Befragten nutzen Facebook länger als 3 Stunden (nicht am Stück bemessen). Facebook gehört für viele Nutzer schon zum Alltag, wie essen oder schlafen, da über das Netzwerk verschiedenste Interaktionen mit anderen Menschen möglich gemacht werden, ohne die geschützten vier Wände verlassen zu müssen.

Zusätzlich hat die Studie auch bedenkliche Tatsachen offenbart. So sind (nach eigenen Angaben) über 18% der Befragten süchtig nach Facebook. Die Dunkelziffer liegt sicherlich etwas höher. Auch die Privatsphären-Einstellungen werden von fast allen Nutzern genutzt, jedoch nicht um Daten zu schützen, sondern um anderen Usern Informationen vorzuenthalten.

Wir nutzt ihr Facebook? Seid ihr auch „süchtig“?

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel