Facebook Apple News Österreich Mac App App Store teaser

Facebook versucht immer mehr finanzielle Mittel über alle möglichen Wege zu lukrieren. Im Moment versucht man den großen Brocken „Mobil“ auszuschlachten. Gestern hat Facebook begonnen, mobile Kampagnen freizuschalten und diese über das Netzwerk zu vertreiben. Ziel ist es, dem User gezielte Werbung zu mobilen Anwendungen oder Apps zu präsentieren. Um die Werbung so gezielt wie möglich zu platzieren, werden die persönlichen Daten des Users verwendet, um ein „Werbeprofil“ zu erstellen.

Man wird regelrecht verfolgt!
Wer nun glaubt, dass es sich nur um Werbung in der Facebook-App handelt, hat sich leider getäuscht. Auch auf der mobilen Seite von Facebook wird Werbung geschalten. Facebook geht aber noch einen deutlichen Schritt weiter und blendet auch Werbung bei Drittanbieter-Apps ein, die die API von Facebook nutzen. Dadurch lässt Facebook keine Möglichkeit aus, um Werbung zu platzieren.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Und denn App-Entwicklern wird wieder vorgeworfen sie würden in bezahlten Apps Werbung platzieren obwohl Facebook schuld ist. Mich würde dann mal interessieren, wieviele App-Entwickler einsehen das ihre App nicht in der Versenkung verschwindet, wenn sie auf Facebook verzichten.