Facebook Apple News Österreich Mac App App Store teaser

Facebook versucht jetzt seine User noch mehr in den Griff zu bekommen und hat einen eigenständigen E-Mail-Dienst wie GMX, Hotmail oder Yahoo aufgebaut. Dies hat Facebook einfach damit erreicht, dass die Facebook E-Mail-Adresse verpflichtend für jeden User ist und man nicht mehr die Wahl hat, eine Mailadresse von Facebook zu verwenden oder nicht. Daher ist nach der Einführung jeder User mit seinem Vor- und Nachnamen mit einer E-Mail-Adresse erreichbar (z.B: max.mustermann@facebook.com).

Trick an der ganzen Sache ist, dass die User auch von Außerhalb erreichbar sind. So kann man auch von einem GMX, Hotmail oder Yahooaccount eine Mail an die Adresse schicken. Dies ist natürlich ein gefundenes Fressen für SPAMER auf der ganzen Welt. So muss man nur die Kombination aus Vor- und Nachname verwenden und kann ungehindert E-Mails an User verschicken, die man nicht einmal kennt. Facebook hat bis dato nur mit einer Deaktivierung von „unbekannten“ Mails gegen dieses Thema reagiert (standardmäßig natürlich abgeschalten).

Wann das Feature genau LIVE geschalten wird, ist leider noch nicht klar. Es soll aber schon begonnen worden sein, Accounts auf diese Thematik umzustellen und die E-Mail-Adressen einzurichten. Standardmäßig kann solch ein Vorgang bei 850 Millionen Profilen einige Wochen in Anspruch nehmen.

Wir werden sehen, wie die User und vor allem Facebook auf die E-Mail-Flut reagieren wird.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel