Lumia 900 von Nokia Mac News Österreich

Die Krise in die Nokia im Moment schlittert, oder sich schon mitten drin befindet, hatten verschiedene Manager und Analysten schon vorhergesehen. Darunter war auch ein Ex-Manager von Apple, der Nokia in gewisser Hinschicht beraten hat. Laut Aussagen des Managers wurde klipp und klar dargestellt, was eine Kooperation mit Microsoft und dem damit verbundenen Betriebssystem für Nokia bedeutet. So riet man Nokia sich eher an Android zu halten als an Microsoft. Jedoch wurden diese Ratschläge in den Wind geschossen und man hat sich schlussendlich doch für Microsoft entschieden.

Microsoft hat die Zügel in der Hand!
Mit der Kooperation ist Nokia einen wahren „Packt“ eingegangen, der dem Unternehmen jeden Entscheidungskraft raubt. So hat Microsoft kurzerhand entschlossen für die gerade eben vorgestellten Lumina 900 Smartphones kein Update auf Windows 8 mobile zu gewähren. Lieber will Microsoft neue Smartphones verkaufen, um die Kassen zu füllen. Leider schauen damit alle Bestandskunden durch die Finger.

Wahrscheinlich wird Microsoft auch einen Teil zum Untergang von Nokia beitragen. Die Aktie ist auf jeden Fall an einem Tiefpunkt von unter 2 Euro pro Aktie angelangt. Sollte die Aktie noch weiter fallen, dürfte Nokia bald das Bargeld ausgehen und in den Konkurs schlittern. Ein passender Käufer wäre sicherlich sehr schnell gefunden!

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel