Apple News Österreich Mac Deutschland Schweiz info RIM Blackberry

Nachdem das Unternehmen von verschiedenen Beratern und Unternehmen unter die Lupe genommen worden ist, steht es nun fest. RIM wird sich in zwei Bereiche aufteilen! Einer dieser beiden Teile soll laut Quellen zum Verkauf angeboten werden. Welchen Bereich es hier genau treffen soll, ist leider noch nicht klar. Laut Aussagen sollen aber schon potentielle Käufer gefunden worden sein! So interessieren sich unter anderem Facebook und Amazon für die Geschäftsfelder. Dem noch nicht genug, will RIM sein komplettes Nachrichten-Center für Firmen öffnen.

Hier sieht man gute Chancen, dass entweder Google oder Apple einsteigen, um die Technologie und das Know-how abzugreifen. RIM wird dadurch nur noch ein Spielball großer Unternehmen und wird sich auf das Kerngeschäft konzentrieren. Durch die Veräußerung von Firmenanteilen könnte sich das Unternehmen aus der Krise bewegen und einen Neustart wagen. Sollte dies aber auch nicht funktionieren, ist das Schicksal von RIM mit der Verkauf der Firmenanteile besiegelt.

Somit geht wieder ein großer Hersteller zu Grunde. Eventuell wird bis Jahresende noch Nokia folgen. Dann wären alle „alt eingesessenen“ Handyhersteller am Smartphone-Boom gescheitert! Eigentlich sehr schade!

TEILEN

Ein Kommentar