Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Wie heute bekannt wurde, hat das Oberlandesgericht Karlsruhe einen Antrag seitens Apple auf Einstellung der Zwangsvollstreckung bezüglich der Abschaltung der Push-Funktion abgelehnt. Die Entscheidung ist allerdings bereits am Mittwoch gefallen.

Somit müssen deutsche Besitzer eines iDevices (iPhone/iPad) weiterhin auf die automatische Information über neu eintreffende E-Mails verzichten. Andere Länder sind vorerst nicht betroffen. Der Dienst ist bereits seit Anfang Februar abgeschaltet. Die Push-Funktion auf herkömmlichen PCs und im Web sowie Dienste anderer Anbieter wie etwa Microsoft Exchange ActiveSync, sind von diesem Stopp nicht betroffen.

Wie geht es weiter?

Apple hat vor, das Patent für ungültig zu erklären lassen, da es aus einer Zeit stammt, als es noch Pager gab. Es kann aber noch niemand absehen, ob Apple damit Erfolg haben wird. Es geht also in die nächste Runde – langsam aber sicher ermüdend, die ganze Angelegenheit.

TEILEN

4 comments