dreilogo2k

Nachdem „Connect“ bereits Anfang Dezember den österreichischen Mobilfunkbetreiber „3“ zum Besten der  Alpenrepublik gekürt hat, ist auch „Chip“ zum selben Urteil gekommen. Das Ergebnis ist ähnlich wie bei „Connect“ und „3“ konnte sich nur knapp gegen den Vorjahressieger „A1“ durchsetzen. Etwas abgeschlagen auf dem dritten Platz liegt T-Mobile.

Karte

In der oben abgebildeten Karte ist die Route der Tester zu sehen. Insgesamt wurden 3.100 km in der Stadt, auf Autobahnen, im Zug und in ländlichen Gebieten zurück.

„3“ punktet bei Telefonie, A1 bei LTE voran
Fest steht, dass „3“ mit seiner LTE-Offensive im letzten Jahr enorm aufholen konnte, aber was die durchschnittlichen Downloadraten betrifft (45,9 MBit/s) noch nicht ganz an A1 (53,3 Mbit/s) herankommt. T-Mobile liegt mit 27,9 Mbit/s mit einigem Rückstand an der 3. Stelle.

Den Sieg holt „3“ über die Qualität der Telefongespräche. Immerhin 96,4 Prozent aller Telefonate haben HD-Voice-Qualität. A1 liegt hier bei 78 Prozent und T-Mobile überhaupt nur bei 61 Prozent. Zudem kann „3“ am wenigsten abgesprochene Gespräche verbuchen.

chip2

 

QUELLEChip
TEILEN

4 comments

  • Also ich bin bei t-mobile und darf mich nicht beklagen. Bei der freundin 5 kilometer von der italienischen grenze ebtfernt kommt es immer wieder mal vor das man im italienischen netz ist. Ganz einfach. Netzsuche von automatisch auf manuell umstellen. Ich dachte früher im elternhaus immer wenn es um den empfang von mobilem internet geht, dass dort echt schlechter empfang ist. Aber dem war nicht so. Es war das haus und nicht der fehlende empfang im gebiet.
  • ich wohne am land, 20km von der slovenischen grenze entfernt, bis vor einem jahr war telefonieren mit A1 ein graus obwohl ich aufn hügel wohn, (automatischer netzwechsel musste ausgeschaltet werden sonst bekam man das slovenische netz rein statt A1 und das bei 20km luftlinie) 3 ging sogar im tal, nun steht gegenüber ein lte masten von A1, deswegen bin ich weiterhin A1 kunde beim handy, bezüglich internet hab ich aber ein 3Webgate das mit 80-90mbit fetzt, A1 festnetz hat nur 2mbit. (mobile internettarife von A1 sind ja begrenzt und somit für nix) der 3 masten is über 2km entfernt! also sagt nicht am land geht nix!
  • Ja eh das ist wieder mal klar das drei gewinnt... Die sind ja auch nur in der Stadt und auf der Autobahn gut... Am Land Stichwort "Alpenrepublik" kann drei & T-Mobile sowieso nicht mithalten.. Meiner Meinung nach sind diese Tests nicht ganz fair...