Die Xbox One ist unter Fans immer noch ein sehr schwieriges Thema, da die Entscheidungen von Microsoft teilweise nicht verstanden werden und man sich damit nicht abfinden möchte. Nun setzt Microsoft noch einen obendrauf und überlässt die Leitung der Xbox One-Abteilung dem angeschlagenen CEO Steve Ballmer, der in der Vergangenheit schon gezeigt hat, dass er nicht gerade das Gespür für den Markt und die Kunden hat. Viele Fans gehen nun davon aus, dass das Projekt auch nach unten gerissen und somit das nächste Produkt von Microsoft an die Wand gefahren wird.

Xbox ist gut laufendes Geschäft!
Man darf Microsoft nicht aberkennen, dass die Spielekonsole richtig gut funktioniert und auch noch gute Gewinne abwirft. Anscheinend ist dies Steve Ballmer nicht gut genug und er will noch mehr aus dem System herausholen. Unserer Ansicht nach sind die jetzt getätigten Veränderungen schon ein großer Einschnitt in das System und es könnte wirklich soweit kommen, dass Microsoft auch dieses gut laufende Geschäft durch oben genannten Schritt gefährden könnte, was wir sehr schade finden würden.

TEILEN

8 comments