Nachdem in den letzten Tagen die Lagerbestände der aktuellen AirPort Express-Serie deutlich nach unten gegangen sind, wird auch der aktuelle iMac nur noch sehr selten an die verschiedenen Retail-Seller ausgeliefert. Auch die Lagerbestände in einigen Apple-Stores sind schon am unteren Limit angelangt. Man geht nun davon aus, dass Apple sowohl in der MacBook Pro als auch in der iMac-Serie die neuen Haswell-Prozessoren verbauen wird, um die Performance noch weiter steigern zu können.

Werden die iMacs billiger?
Die Wahrscheinlichkeit, dass Apple die iMacs billiger machen wird, scheint eher gering. Wie es im Moment aussieht wird Apple die Preise der verschiedenen Produkte beibehalten, oder sogar ein bisschen erhöhen, da die neuen Chipsätze Mehrkosten verursachen. Beim neuen iMac können wir uns maximal vorstellen, dass die SSD-Festplatten (näher) an den aktuellen Handelspreis angeglichen werden. Ansonsten muss man sich an die, bei der Einführung des aktuellen Modells erhöhten iMac-Preise, gewöhnen.

TEILEN

4 comments

  • Wollte ja schon den letzten iMac kaufen, aber hab dann so lange rumüberlegt (nicht zuletzt wegen der für mich richtigen Konfiguration), dass ich mir gesagt habe: da wartest du lieber gleich die nächste Generation ab! ;-) Obs diesmal der iMac wird oder doch der Mac Pro bleibt jedoch abzuwarten.
    • Hi! Wie in unserem Artikel beschrieben, haben wir Probleme mit unserer Datenbank gehabt. Das hat auch unser Magazin betroffen. Den geplanten Artikel, warum sich das Magazin verzögert hat es leider auch "erwischt". Wir arbeiten intensiv daran, das Magazin über unseren Server für euch bereitzustellen. Es wird aber wahrscheinlich, auch zu unserem Bedauern, Sonntag werden. Wir bitten um Entschuldigung, aber manchmal spielt die Technik einfach nicht mit! Schöne Grüße! Die Redaktion