Bildschirmfoto 2013-10-14 um 13.51.19

Das Gerücht des günstigen iMacs wirft im Moment sehr hohe Wellen in der Apple-Community und es werden alte Gerüchte und Vermutungen aus der Versenkung gehoben. Beispielswiese kursierte vor einigen Monaten das Gerücht, wonach Apple einen Kunststoffexperten sucht, der sich sowohl mit Tablets als auch mit normalen Rechnern auskennt. Das Gerücht verstummte, als Apple den Mac Pro in Plastik vorgestellt hat und alle glaubten, dass die Stelle dafür gedacht gewesen war. Nun geht wir einen Schritt weiter und könnten uns sogar vorstellen, dass Apple einen iMac aus Plastik fertigt, um die Produktionskosten niedrig zu halten und um einen angemessenen Preis zu erzielen.

Was damals funktionierte…
Apple hat mit einem Plastik-iMac begonnen die Geschichte des Unternehmens neu zu schreiben. Nun könnte es sein, dass Apple es vielleicht wieder versucht und eine iMac-Serie in Plastik auf den Markt bringt. Die iPhone-Farben könnten dafür passend sein und man würde auch die Technologie dahinter verwenden können. Wir haben uns die Mühe gemacht und ein kleines Mock-Up erstellt, wie ein iMac in iPhone-Farben aussehen könnte. Auf den ersten Blick etwas gewagt, aber dennoch irgendwie passend.

Was meint ihr?

TEILEN

34 comments

  • @ Somaro Ich finde deine Argumentation wirklich amüsant. Deiner Meinung nach regten sich also alle "Apple-Fans" über Plastik auf, bis das 5C rauskam und seitdem finden besagte Fans Plastik toll, ja? Nein! :-) Deine Argumentation ist viel zu banal, was diese Thematik angeht. Ein nicht verblendeter Apple-Fan, der bisher gegen Den Verbau von Plastik in der Außenhülle von Hardware war, wird es auch in Zukunft sein und kein 5C erwerben. Aber warum soll er nun gegen Apple schimpfen, nur weil das Unternehmen ZUSÄTZLiCH ein Smartphone mit Kunststoff-Cover anbietet? Man wird nicht gezwungen, ein 5C zu kaufen, sondern kann einfach zum 5S greifen. Bei Samsung hat man (zumindest bis jetzt) keine Möglichkeit, ein Nicht-Plastik-Device zu erstehen und genau darum geht es! Würde Samsung ein Smartphone rausbringen, welches exakt wie das iPhone 5S aussieht, würde es mir ebenfalls gefallen. Es wäre extrem dreist kopiert, aber dennoch nicht hässlich! Wenn du das nicht verstehst und glaubst dass jetzt auf einmal alle Apple-Fans auf Plastik stehen, nur weil es das 5C - welches sich btw eh nur mäßig verkauft - GIBT, dann kann ich dir auch nicht helfen, sorry...
  • Der Lampen iMac war ein geniales Gerät! Der war auch aud Pladtik und Top verarbeitet! Für eine Neuauflage mit vern. Hardware würde ich sogar auf die Servicefreundlichkeit verzichten! Das war noch eine wirkliche Innovation von Apple - leider eine der letzten in diesem Bereich...
  • Wenn Apple weiterhin Plastik + Alu anbietet ist doch super. Weiß gar nicht was sich viele beschweren: Gibt genug Leite die das iPhone 5C mögen und eben kein 'kaltes' iPhone 5S wollen. Ich finde den Schritt gut und wenn mir was nicht gefällt muss es nicht gekauft werden. Solange Aluminium beibehalten wird kann doch jeder wählen wie er es am tollsten findet. Für Apple und den Kunden einen Win-Win Situation.
  • Zur 180°-Wende-Aufregung in Sachen Plastik Ja/Nein: Plastik ist ein sehr vielseitiges Material. Nicht so wie bei Aluminium gibt es sehr viele verschiedene Plastiksorten, die sich vor allem in der Qualität und der Haptik unterscheiden. Als bekennender Apple-Fan kann ich grundsätzlich Plastik-Sachen nicht so viel abgewinnen, aber ein Gegner war ich noch nie davon. Plastik hat sehr viele Vorteile gegenüber Aluminium wie Preis, Verarbeitbarkeit und bei gewissen Umständen bei der Stabilität. Und bei Verwendung von hochwertigem Plastik und guter Verarbeitung haben auch Plastikprodukte eine hohe Qualität, z.B. das neue iPhone 5C ist für ein Plastikhandy sehr schön und qualitativ hochwertig. Auch die Nokia-Smartphones sind hier erwähnenswert, nicht jedoch die Samsunggeräte - die fühlen sich billig an und sind z.t. auch schlecht verarbeitet. Und weil sich die Debatte hauptsächlich um Apple vs Samsung drehte, wurden Plastikgeräte von Apple-Fans schlecht gemacht. Aber z.B. als Nokia seine neuen Win-Smartphones vorstellte, haben viele (nicht nur Apple-Fans) gesagt, dass SO eine Plastik-Telefon gemacht gehört und nicht so billig wie die von Samsung. Also ist es mMn nicht richtig Apple-Fans eine 180° Wende in dieser Frage vorzuwerfen.
  • Hoffe aber wirklich, dass Apple nicht auf Plastik umsteigt (auch wenns sich angeblich ach so gut anfühlt). Finde das eloxierte Aluminium als Material einfach unschlagbar. Optik, Haptik sowie Robustheit sind einfach toll!
  • Die Vergangenheit als Basis zu nehmen ist immer schlecht. Der erste iMac war noch ein Röhrenmonitor und die Technik war gefühlte 1,000 Jahre von Heute entfernt. Also ich hoffe nicht, dass Apple inzwischen so abgehoben ist, dass die aus Nostalgie-Gründen wieder Plastik verbauen. Sonst könnten die auch aus rein praktischen Gründen wieder Analogstecker verbauen. So an alle Fans die sich hier tummeln: Jedes Jahr, zu jeder Zeit, bei jedem Produkt heisst es Apple wird gekauft weil die so schöne Materialien verwenden, weil es eben keine Billig-Plastik-Scheiße ist, weil man was Bessere will und auch bereit ist für Qualität Geld auszugeben. Jetzt verbaut Apple das gleiche Plastikzeug wie alle anderen, rechtfertigt das nicht mal, sondern verlangt noch einen im Vergleich unverschämt hohen Preis. Die Gerüchte gehen Richtung Plastik-iPad und Plastik-iMac - und was macht ihr Fans? Eine 180°-Wende und jetzt heisst es "Ja, Plastik für Lifestyle und Pro wird davon stärker getrennt". Wie muss ich mir das jetzt vorstellen? Apple war die letzten Jahre kein Lifestyle sondern hat nur Pro-Produkte verkauft? Oder hat es nur Klick in euren Köpfen gemacht und weil Apple jetzt Plastik verbaut ist das natürlich Gut, im Vergleich zur Konkurrenz. Ist es wirklich immer noch so einfach, euer Weltbild: "Wir sind die Guten!" ?? Man kann das Ganze ja etwas verstehen, aber selbst ein christlicher bzw muslimischer Fundamentalist erlebt eine persönliche Krise wenn seinen Hardliner-Prediger beim Flirten erwischt. Und ihr Fans hofft darauf, dass euer Prediger direkt mit der Frau ins Schlafzimmer verschwindet... Ich meine das ernst, ich verstehe es nicht. Vielleicht kann mich jemand aufklären, was er denkt und fühlt bei der ganzen Sache.
    • Ich vermittle dir meinen Standpunkt bezüglich Plastik und Apple. Zuerst einmal kann ich selber nichts dem iPhone 5C abgewinnen. Es ist für mich nicht das richtige Gerät. Nur warum ist es auf dem Markt gekommen? Nicht um für Länder ein Gerät zu haben, die schlechte Einkommen in der Bevölkerung Haben, sondern um alternativ ein Gerät anzubieten das für die breitere Masse ansprechend sein soll. Problem hierbei waren die Gerüchte, die immer wieder von billig Iphones berichtet haben die 400€ kosten sollen. Im Kopf der Menschen hat sich dann gleich dieser " Fakt " festgesetzt. Nun gut. Aus meiner Sicht wäre Apple mit der jetzigen Art und Weise nicht mehr in der Lage das Unternehmen so erfolgreich zu halten, wie es jetzt ist. Daher bringt man, für Apple, neue Geräte raus um neue Käufer zu gewinnen. Klar waren iPhone und iPad Lifestyle pro Bereich zu finden, nur ist es möglich diese Gebiete voneinander weiter zu trennen, um mehr Umsatz zu erzielen. Sollte nun das 5C einen Partner im Form eines iPad C oder iMac , MacBook C bekommen, sehen die Menschen das Einzelene 5C nicht mehr als "Fremdkörper". Es ist so, als wenn dein fleischer plötzlich gouda anbietet. Du weißt nicht recht, was das soll, aber wenn Edamer und Tilsiter hinzukommen, ist es plötzlich ganz anders. Für mich muss Technik auch nicht so kalt aussehen wie ein MacBook oder iMac. Freundliche Farben sind auch gerade in Familien sehr willkommen. Ich schätze das man mit dem Wandel der Zeit gehen muss, auch wenn man dazu die bisherigen Meinungen überdenken sollte. Ich selbst war strikt gegen ein iPhone 5C oder iPad mini. Hab aber jetzt gerade ein Mini in der Hand. Ich musste auch erst dazu lernen, dass man akzeptieren muss, dass ein Unternehmen nicht dem Ideal entsprechen kann, wie man es gerne hätte. Evtl verstehst du jetzt meine Sichtweise :)
    • ich weiß nicht warum du immer alle, die das was apple gerade macht gut finden, als hardcore-apple-fundamentalisten hinstellen musst, aber naja.. jeder wie er glaubt.. apple arbeitet schon lange mit plastik, die plastik produkte von apple waren damals hochwertig und sind es heute noch. ich hatte nie ein problem mit dem plastik iPhone, mit dem plastik macbook oder mit irgendeinem anderen produkt aus plastik von apple. das material alleine hat nichts mit der qualität des produkts zu tun. was an der konkurrenz stört ist nicht das plastik, sondern die verarbeitung, die qualität, der gesamteindruck des produktes. das sind die gründe warum viele (zb. ich) apple produkte anderen vorziehen. allein das die meisten smartphones einen akkudeckel haben den man mit dem fingernagel entfernen kann, bzw das der deckel knarzt wenn man das handy benutzt oder das der deckel sich samt akku verabschiedet wenn das gerät zu boden geht stört mich. das aluminium ist mir komplett egal bzw. bieten das andere auch. apple verkaufte immer schon pro und lifestyle produkte. ich finde in letzter zeit haben sich diese etwas in sich verloren bzw. sich gegenseitig den rang abgelaufen. vermutlich wird apple das in zukunft wieder etwas trennen. spricht ja nix dagegen. und bevor du uns ein "wir sind die guten" weltbild unterstellst, weil wir eine andere meinung haben als du oder mit normaler produktpflege zufrieden sind, solltest du vielleicht dein "ihr seit die fundamentalisten" weltbild verwerfen.
  • Jetzt müssten ja viele jubbeln die das 5c schon toll finden :) Hässlich allein die Farbe auf den Bild. Wie gesagt Sasmung beginnt jetzt hochwertiger zu werden auch andere wie HTC und Apple setzt nun auf Plastik, ich bin nicht bereit für ein Plastik iPhone, iPad oder iMac einen hohen Preis zu zahlen.
    • Eins finde ich immer lustig, wenn es heißt "Samsung setzt jetzt auf hochwertigere Materialien und Apple steigt auf Plastik um". Und zwar, dass es einfach FALSCH ist! Apple steigt nicht auf Plastik um, nur weil sie ZUSÄTZLICH ein iPhone mit Kunststoffcover herausgebracht haben. Zugegeben: das 5C würde ich mir auch nicht kaufen, da die UVP einfach zu hoch ist und mir das Kunststoff einfach nicht gefällt. Aber who cares, solange es noch das 5S gibt?! Versteh ich einfach nicht! Wie wenn die Kunden gezwungen werden würden, dass 5C zu kaufen.. So wie es aussieht, ist etwas mit dem Budget-iPhone eh etwas auf die Nase gefallen, also regt euch ab: vll. gibt es nächstes Jahr eh keine Neuauflage à la 6C mehr! ;-)
  • irgendwie gehen mir diese gesamten Switcher von Windows langsam verdammt auf die Nerven.... alle sudern als wäre Apple auf einmal teuer geworden... horrende Preise, Wucherpreise bei der Hardware etc... gehts wieder zurück wenn euch was nicht passt...
  • uiuiui... gott bewahre uns vor sowas... langsam wird es ja ekelhaft ^^ wenn das ipad mini wirklich in plastik kommen sollte, wäre das ein schuss in den offen. SIe würden zwar trotz retina eine deutliche abstufung zum ipad 5 erzeugen, aber das wäre sicher für viele kein kompromiss und dann bleiben diese kunden zum großen teil, anstatt zum teureren ipad5 zu greifen. vll. wollen sie bewusst den stellenwert des 5er hervorheben, aber bitte nicht so.
  • @ kevin: könnt mir gut vorstellen das man lifestyle und pro optisch stärker zu trennen versucht. dh. vielleicht auch macbook air in farbe/plastik und die pro geräte (zähl den iMac einfach mal zu den pro) aus alu.. nur warum ist dann der mac pro aus plastik? ^^
    • Genau daran hab ich gedacht. Lifestyle und Pro trennen. Wie ich sehe, denken wir beide gleich, wir sollten einen Blog machen ;D Der Mac Pro ist ein Fehler in der Matrix :D sonst könnte es sein, dass lifestyle Geräte mit Farbe und anderem Material versehen werden. In meinen Augen bringt es aber nur etwas, wenn man es konsequent über die Produktpaletten durchzieht. Nur muss Apple dort den Preis reduzieren und durch den iTunes Store den Gewinn steigern.
      • thaha ja sollten wir :D preis wird kritisch, ich denke man kann dort mit sowas rechnen wie beim 5c. oder die pro sparte wird teurer ^^ aber mit "günstige einsteigergeräte" rechne ich nicht. es wird teure lifestyle und teurere pro produkte geben, so wie es immer war bei apple - aber wegen den preisen ist ja sowieso keiner apple-kunde ^^
      • Der neue Mac Pro ist nicht aus Plastik sondern aus gebürstetem Aluminium! "Ausgereifte Fließpress-Verfahren erlauben eine materialeffizientere Fertigung und geben dem Gehäuse aus poliertem Aluminium seine Form und das Finish." von http://www.apple.com/de/mac-pro/ (vorletzte Seite)
  • Mit weißer Front könnte das tatsächlich gut aussehen. Und sollte ein Plastik iPad vorgestellt werden, wäre das eine konsequente Weiterentwicklung. Ob man das gut findet oder nicht, bleibt jedem überlassen. Jedoch müsste der Preis dementsprechend sein.
    • Preis entsprechend ja. Nur bin ich sicher, dass der Preis den Vorstellungen von Apple entspricht, und nicht den Vorstellungen des Kunden. Wie Apple von einem "entsprechenden Preis" sieht haben wir ja beim 5c gesehen.
  • halt ich für unwahrscheinlich, den macmini könnt ich mir eher in plastik/bunt vorstellen ich denke mit dem "billigen" (vergesst billig, das wird er nicht ^^) iMac hat es nicht viel auf sich, der wird einfach wieder zurück richtung altes preisniveau sinken.. ist ja seit 2010 glaub ich auch mit jeder generation teurer geworden.