Die Gerüchte rund um ein komplett überarbeitetes Macbook Pro reißen einfach nicht ab. Im Moment wird sehr stark vermutet, dass Apple im ersten Schritt einen neuen Prozessor in die bestehenden Modelle verbaut um am aktuellsten Stand der Technologie zu bleiben. Im zweiten Schritt soll sich Apple einer kompletten Überarbeitung widmen die unteranderem ein neues Display mit sich bringen wird. Wie nun aus koreanischen Quellen bestätigt worden ist, hat Apple bereits Verhandlungen mit Sharp und LG geführt.

IGZO Displays
Konkret soll es sich bei den Verhandlungen um den Einsatz von IGZO Displays gehandelt haben. Apple will für die neuen Macbook Pro Modelle genau diesen Display-Typ verwenden um soviel Energie wie nur möglich zu sparen. Dadurch wäre es möglich, dass die Akkulaufzeit um 50-70 Prozent erhöht wird. Hier spielt sowohl die neuen Chiptechnologie von Intel als auch der Einsatz des IGZO Displays eine wesentliche Rolle. Eine Akkulaufzeit des Macbook Air (2013) wäre dann auch für das Macbook Pro denkbar. Release soll laut Quelle aber erst Mitte 2014 sein.

TEILEN

2 comments

  • Bei Apple weiß man nie, wenn sie meinen, es kommt was besonderes. Da kann es auch sein, dass ab sofort die Beatles in iTunes gibt. :-) Ich glaube mehr, dass da was richtig neues gibt, wie iWatch oder einen iTV, nicht nur ein redesign von einem Laptop.