Wir haben uns ehrlich gesagt sehr amüsiert, als wir die FAQ-Seite für das neue Microsoft-Tablet „Surface“ gelesen haben und draufgekommen sind, dass das 32 GB-Modell des Windows RT Tablets nur gut 16 GB an Speicher aufweist. So kauft man ein 32 GB-Tablet und kann nur 16 GB nutzen! Grund dafür ist, dass das Betriebssystem zwischen 16 und 18 GB an Speicher auf dem Surface reserviert und auch benötigt. Im Laufe des Betriebs kann das Tablet noch einmal ein paar Gigabyte an Speicher für das Betriebssystem reservieren.

Dadurch ist es nicht möglich den vollen Speicher zu nutzen. Microsoft gibt aber schon Lösungsvorschläge bekannt. So könnte man mit einer externen Speicherkarte oder einer USB-Festplatte den Speicher problemlos erweitern und das Problem dadurch lösen. Ob dies im Sinne der Benutzer ist, bleibt sehr fraglich. Android und auch iOS haben dieses Problem mit einem sehr kompakten Betriebssystem gelöst und man blockiert dadurch fast keinen Speicherplatz (gut 1 GB). Nun ist auch klar warum Microsoft kein 16 GB-Tablet anbieten kann – der Speicher würde schlichtweg nicht ausreichen.

Was haltet ihr davon?

TEILEN

13 comments

  • Das ist dann nur ein Marketinggag - das Tablet hat also eigentlich nur 16 GB und nicht 32 GB Speicher, den ich nicht verwenden kann, ist für mich als User einfach nicht vorhanden - schade das MS zu solchen Methoden greift :/ Immerhin KANN man den Speicher zumindest erweitern, davon ist ein Ipad ja leider weit entfernt ... finde ich auch schade ...
    • Auch bei iPad und auch iPhone kann man jederzeit den Speicher um 500!!! GB Speicher erweitern. Man braucht nur eine Wlan Festplatte von Seagate kaufen!!!! Wenn man schon keine Ahnung hat was sein Gerät kann, dann sollte man einfach nur Ruhig sein.........
  • Und wieso wundert es mich nicht, dass solch ein Beitrag von einer Mac-Seite kommt? Wie man hier vergisst zu erwähnen: Cloud-Speicher von SkyDrive ist nativ im System integriert. Lokal speichern ist somit unnötig. Musik aus XBOX Music ist in der Streamingvariante gratis, das heißt, dass das lokale Speichern auch entfällt. Playlists werden über die Cloud gesynct. Das heißt, dass wenn ich am Windows Phone eine Playlist mit Titeln erstelle, erscheint diese automatisch auf allen anderen XBOX Music Clients. Ohne Kabel, gratis! Und ohne Kreditkarte und ohne Runterladen. Office ist schon integriert - die letzten Dateien werden mit der Cloud gesynct. Das heißt, wenn ich zuhause an einem Dokument angefangen habe zu arbeiten, setze ich das Unterwegs mit dem Surface fort. Wozu lokal speichern?! Zumal es die wunderbare Möglichkeit einer Speichererweiterung mittels Micro-SDXC Karten gibt, welche bis zu 2 TB unterstützen. 64 um 50€ sollten aber auch reichen. Bitte vorher einfach selbst infomieren bevor man peinliche Beiträge schreibt. Mir ist schon klar, dass wenn auf den iDevice der Platz knapp ist man keine Erweiterungsmöglichkeit hat, Sachen löschen muss... Das trifft aus das Surface so nicht zu ;)
      • Ich habe hier ein Surface in der 32 GB Variante ;) Nur zur Info. Mir ist klar, dass das Bashen einfacher ist als das objektive Betrachten der Tatsachen. Sollte der Nutzer mehr Speicher brauchen - Speicherkarte kaufen und schon geht es weiter ;) Man muss sich kein neues Gerät kaufen, weil es einfach die Möglichkeiten der Erweiterung gibt. Und: Wie gesagt - das lokale Speichern ist in keinem Fall nötig, wie bei iOS Devices. Zumal es eine zentrale Datenverwaltung gibt, auf welche Apps zugreifen / können.
      • @Freund Nachdem es das Surface ab Werk nur mit w-lan gibt, wird SkyDrive sicherlich eine Moderate lösung sein. Insofern eine Internet Verbindung besteht. Lokales zwischenspeichern wirst du auch bei Windows 8 müssen. Sollte das SkyDrive als Hauptspeicher fungieren dann is ein Modell mit 32 gb oder darüber wohl obsolet. Ps.: Der Beitrag stammt im Original von Microsoft (als Quelle ja auch angegeben).
    • das alles gibts in der apple welt auch, nennt sich iCloud und gibts schon seit über einem jahr^^ einzig die speichererweiterung gibts in der form nicht beim iPad. aber eigentlich gehts im dem artikel auch nicht um die erweiterungsmöglichkeit, sondern darum dass die hälfte der 32gb bevor man das gerät überhaupt einschaltet schon belegt sind. und wie gerhard schon sagt: speicher den man nicht nutzen kann, existiert nicht.
  • ahaha geil xD selbst ein nacktes osx hat nur 8gb ^^ seh schon die ersten surface user mit rucksack in dem 20 verschiedene usb sticks sind- weil ne externe platte zu unpraktisch ist wenn man das ding in der hand halten will- die dann sagen: insgesamt hab ich nen terabyte speicher am surface :D