Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Wenn man sich die Hardware von Apple etwas genauer ansieht, wird man durchaus feststellen können, dass Apple an einer kontinuierlichen Reduktion der DVD-Laufwerke in den neuen Rechner arbeitet. MacBook Air, Mac Mini, iMac, MacBook Pro Retina und auch nun der neue Mac Pro werden standardmäßig ohne DVD-Laufwerk ausgeliefert. Einzig und alleine das alte MacBook Pro-Modell verfügt noch über ein DVD-Laufwerk. Nun stellt sich die Frage, ob Apple auch dieses Modell in näherer Zukunft ohne DVD-Laufwerk anbieten wird. Damit würde es dann keinen Mac mehr mit DVD-Laufwerk geben!

Anfänglicher Missmut!
Wir erinnern uns noch sehr gut an den Zeitpunkt zurück, wo der neue iMac vorgestellt worden ist und kein DVD-Laufwerk mehr verfügbar war. Die Aufregung war sehr groß und man hat viel Negatives über Apples diesbezügliche Entscheidung gehört. Nun sind neue Produkte ohne DVD-Laufwerk ins Sortiment gekommen und die negativen Stimmen werden immer leiser. Für Apple ist die Ära der optischen Laufwerke jedenfalls abgelaufen.

Wie seht ihr diese Entwicklung?

TEILEN

13 comments

  • Nennt mich Rückständig, doch sollte jemals das Laufwerk komplett aus dem MacBook Pro verschwinden, haben sie einen Kunden weniger. Dauernd hör ich, steck doch ein externes Laufwerk an, doch für was hab ich ein Notebook? Damit ich 1000e externe Geräte mitschleppen muss? Mir reicht schon die externe HDD...
  • Also ich finde die Entscheidung auch gut.Apple steht ja ua. auch dafür, dass sie die Produkte mehr oder weniger perfekt auf die Kunden abstimmen und wenn die Apple Gemeinde halt kein Laufwerk mehr braucht, dann wirds halt gestrichen! Systhemupdates und Programme gibts ja seit lion sowieso nur noch online!keinLaufwerk mehr braucht, Audiomäßig würde ich es Verstehen, wenn man aauf Lps oder Kassetten steht, aber ich wüsste spontan keine Vorteile von CDs.
  • bisschen Ordnung ohne DVDs sind aufjedenfall da, digitalisiert ist besser, Verzicht damit auf Laufwerk a la Macbook Air war immer schon bessere Entscheidung, wer es anders sieht, kann nur eine kleine Gruppe von Filmemacher sein oder =?!
  • Gute Entscheidung, optische Laufwerke sind Verschleissteile, wer viel brennt weiß das. Da ist es einfacher, ein externes Laufwerk in die Tonne zu klopfen, als den ganzen Rechner aufzumachen. Mein Retina MacBook funktioniert auch gut ohne internes Laufwerk. Und wenn ich eins brauche, schließe ich eines an...
  • ich vermisse das dvd laufwerk überhaupt nicht - im gegenteil: in meiner welt ist die dvd bereits ausgestorben, nur mein autoradio besitzt noch ein cd-laufwerk. meine dvd's und cd's hab ich verschenkt und seit 3 jahren noch nie das gefühl gehabt, ich würde ein optisches laufwerk benötigen. für mich geht apple den richtigen weg
  • Die leisen Stimmen kaufen einfach die Hardware nicht. :-) Auch wenn ich hier als rückständig und hinterm Mond lebend bezeichnet werde - ich möchte das Laufwerk nicht missen. Das gibt mir nämlich die Chance Daten die ich kaufe auch wirklich als meins zu bezeichnen. Und zu nutzen wo ich es will und wann ich es will. Wenn man bedenkt, dass Google und Amazon Daten löschen, Microsoft und Apple die Daten laut AGB auf Illegales durchsuchen und Apple direkt zu Anfang wegzensiert was nicht zur Firmenpolitik passt ist das ein nicht zu unterschätzender Vorteil.
  • sehe ich genauso wie apple, es ist schon jahre her das ich eine cd/dvd im privatem bereich in den händen bzw. rechner hatte. das letzte mal, war damals (ca. 2 jahre her) snowleo um einen installations-stick zu machen, alles läuft bei mir über server, netzwerk, internet und sonstige laufwerke. kein mensch brauch noch ein dvd laufwerk, weder für musik, filme, sicherungen, installationen ect. ausser er lebt wirklich noch hinterm mond.