Bereits zum wiederholten Male in diesem Jahr wird ein Apple der ersten Stunde in einem Auktionshaus versteigert. Diesmal handelt es sich um einen Apple I, der aber nicht mehr funktionstüchtig sein soll. Einige von euch können sich sicherlich noch daran erinnern, als vor wenigen Monaten ein funktionstüchtiger Apple I Computer für gute 375.000 US-Dollar an einen Sammler versteigert worden ist. Diesmal soll das Gerät immerhin noch gute 125.000 US-Dollar wert sein, obwohl er – wie erwähnt – nicht einmal mehr funktioniert. Der Grund für diese Wertsteigerung ist ziemlich simpel. Apple hat den Apple I nur 200 Mal produziert und mit der Zeit sind sehr viele dieser Geräte verschrottet oder verloren gegangen. Momentanen Schätzungen zu Folge gibt es weltweit noch ca. 30 bis 50 Geräte dieser Baureihe, deshalb steigt der Wert solcher Geräte enorm an.

Apple-Geräte als Wertanlage?
Sollten sich nun einige Apple-Fans denken, dass sie ihren alten iMac oder ihr erste iPad aufbewahren sollten und als Geldanlage verwenden, können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine guten Nachrichten überbringen. So wurden die jetzigen Produkte von Apple in millionenfacher Ausführung produziert und haben im Moment noch keinen „Sammlerwert“. Wer jedoch noch einen Apple II oder einen NEXT Computer besitzt, sollte noch etwas Geduld mit dem Verkauf haben. Solche Geräte können auf Auktionen teilweise tausende US-Dollar einbringen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel