iMac 2012 Apple News Österreich Mac

Und schon wieder gibt es Neuigkeiten, was den bereits bestellbaren iMac 2012 betrifft. Lange wurde gerätselt, ob Apple auch bei der neuen Hardware auf Samsung-Produkte setzen wird. Fakt ist, das Display des neuen iMac wurde diesmal nicht von Samsung gestellt, sondern kommt aus den Werken von LG. Doch gibt es genau aus diesem Grund auch Probleme, die eigentlich nicht auftreten sollten. So hat LG Probleme bei der Fertigung des Displays, da es sehr komplex aufgebaut ist. Daher können auch nur sehr wenige Displays hergestellt werden. Zudem kommt hinzu, dass die Produktionsprobleme wahrscheinlich erst in einigen Monaten gänzlich ausgeräumt sind.

Geringe Stückzahl verfügbar!
Wenn man den Quellen wirklich „trauen“ kann, wird es anfänglich nur sehr wenige iMacs auf dem Markt geben. Lange Lieferzeiten und auch Wartezeiten, wie beim iPhone 5, werden hier wahrscheinlich die Folge sein. Vielleicht versucht Apple deshalb den Verkaufsstart des iMacs so weit nach hinten zu verschieben, wie nur erdenklich möglich. Jeder Tag ist in der Situation für Apple sehr wertvoll. Wie viele iMacs schon vom Band gelaufen sind, konnte die Quelle nicht sagen. Lieferzeiten von 3-4 Wochen sind aber durchaus realistisch.

TEILEN

Ein Kommentar