Apple, News, HTC Logo News Mac

Wie in den letzten Tagen durch Analysten bekannt geworden ist, wird damit spekuliert, dass HTC zwischen 6 und 8 US-Dollar pro Gerät an Lizenzgebühren abtritt, um alle Patente von Apple nutzen zu können. Nun hat der CEO von HTC aber klargestellt, dass diese Zahlen viel zu hoch gegriffen sind und man bei weitem nicht diese Beträge bezahlt. Auf eine genau Zahl wollte Peter Chou nicht eingehen, aber man habe ein sehr gutes und vor allem gerechtes Abkommen finden können und man sei mit den Entwicklungen sehr zufrieden.

Apple will Einigung!
Wie es im Moment aussieht ist nicht, wie geglaubt, Apple das Übel an dem die Verhandlungen zwischen den Herstellern scheitern, sondern eher die anderen Hersteller die keine Lizenzen für ein Produkt zahlen möchten, da dann die Marge schwinden würde. Wir hoffen aber, dass noch andere Unternehmen mit Apple kooperieren werden und dann Samsung alleine auf weiter Flur steht und sich entscheiden muss, gegen alle Unternehmen zu kämpfen oder sich mit ihnen zu einigen.

TEILEN

7 comments

  • Um ein wenig die Kirche im Dorf zu lassen: Um sich zu einigen, braucht es immer zwei. Wenn der eine zu hohe Forderungen stellt, kann man nicht sagen, es liegt nur an dem anderen. Apple selbst will nur 1 $ pro Gerät Lizenzgebühren zahlen, will aber andererseits von anderen, dass sie mehr zahlen. (ok, ist jetzt alles nur ein Zusammentragen der ganzen Gerüchtberichte - aber nichts anderes ist der hier ja auch). Und warum sollte Samsung gegen alle anderen kämpfen müssen, wenn sie sich nicht mit Apple einigen können - da versteh ich nicht mal den Inhalt der Aussage ... Es ist ja nicht so, dass Samsung keine Kooperationsverträge hätte ...
    • wenn jeder die patente des anderen nutzen darf, bis auf samsung, sehe ich hier schon einen erheblichen nachteil für samsung - solange samsung dem nicht entgegenwirkt, sei es mit patentabkommen mit apple oder anderen herstellern.
      • angenommen apple darf die patente von htc, motorla und google nutzen, wegen des abkommens und samsung ist weder bereit sich mit apple zu einigen, noch mit anderen herstellern ein patentabkommen abzuschließen. apple hätte erstens vor gericht mehr möglichkeiten samsung anzugreifen und zweitens sollte dieses abkommen ja vor allem den technischen fortschritt verstärken. wenn samsung sich hier nicht kooperativ zeigt steht samsung ziemlich alleine da und kann nicht von den entwicklungen der anderen profitieren. und solange das patentsystem so lächerlich bleibt wie es jetzt ist hätte samsung wenig "munition" um im patenstreit zu bestehen
      • Aber Samsung will sich ja nur mit Apple nicht einigen. Samsung hat Zig Patentabkommen mit allen möglichen Firmen. Woher hast du die Vermutungen. Hast du eine Quelle?
      • quelle hab ich keine (vllt die redaktion?), ich stell hier nur mal vermutungen auf. mir ist schon klar das samsung auch seine partner hat, aber sollte der fall so eintreten wie im artikel beschrieben (was denk ich ja auch nur reine vermutung ist) und samsung sich mit apple nicht einigen will, glaube ich dass für samsung damit ein enormer nachteil entstehen würde - mehr im technologischen als patentrechtlichen sinne.. obwohl wahrscheinlich der patentkram hier im vordergrund für die unternehmen steht. selbst wenn samsung mit einigen anderen herstellern patentabkommen beschließt, von denen einige möglicherweiße ein patentabkommen mit apple haben, dürfte samsung keine patente von apple nutzen, apple hingegen sämtliche patente der konkurenz. natürlich hat von uns keiner eine ahnung wie sich das ganze noch entwickeln wird und welche unternehmen sich noch apple anschließen werden, hier gehts ja rein nur um den angenommen fall aus dem artikel. ich habe aber stark das gefühl das dahinter sogar die strategie steckt "gemeinsam" gegen samsung vorzugehen.