microsoft-logo

Anscheinend kann es die Konkurrenz einfach nicht lassen auf Apple herumzuhacken, oder sich mit den Produkten von Apple in ihrem Sinn zu bereichern. Diesmal versucht Microsoft den Mac selbst ins schlechte Licht zur rücken, da Apple auf dem Mac bekanntlich keinen Touchscreen verbaut hat, dies aber bei Windows-Notebooks sehr wohl der Fall ist. In unseren Augen vergleicht Microsoft hier wieder zwei Geräteklassen miteinander, die eigentlich nicht verglichen werden sollen. Doch nicht nur die Macs, sondern auch die iPads bekommen von Microsoft ihr Fett weg.

Werbung eher unscheinbar
Wenn man sich die Werbewirkung etwas genauer ansieht, kann festgestellt werden, dass solche Werbeformate in der heutigen Zeit nur noch wenig Wirkung bei den Kunden zeigen und Firmen viel lieber mit Gefühlen oder mit anderen Werten spielen. Speziell Apple hat dies in der letzten Zeit sehr gut umgesetzt und kann sich in diesem Sinn ziemlich stark von den anderen Unternehmen absetzen.

TEILEN

7 comments