Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Produkte wurden seitens Apple in den letzten Monaten nur sehr wenige vorgestellt und wenn, dann waren es nur kleine Neuerungen, die uns nicht von Hocker gerissen haben. Das MacBook Air wurde mit einem neuen Prozessor und einer Preissenkung ausgestattet und wahrscheinlich wird der iMac diesem Schema nun folgen. Doch fehlen bei Apple im Moment die TOP-Produkte und die Neuerungen, die das Unternehmen schon sehr lange angepriesen hat. Das iPhone und das iPad werden mit Sicherheit erneuert, doch dies ist noch nicht genug in diesem Jahr.

Viele Kunden fordern abgesehen von einer iWatch auch ein Update der MacBook Pro-Serien, einen überarbeiteten Mac mini und einen iMac mit Retina-Display, der zu einer erschwinglichen Preis erhältlich sein sollte. Wenn wir schon im Bereich Retina-Display bleiben, sollte auch das MacBook Air (nach Möglichkeit) mit solch einem Display ausgestattet werden. Zum Schluss wartet noch das Apple TV auf eine Rundumerneuerung. Apple hat im Herbst also noch sehr viel aufzuholen.

TEILEN

Ein Kommentar

  • iMac mit retina halte ich noch immer für zu früh.. die gtx 880m ist noch immer eine rebrandete 780m, die eine rebrandete 680mx ist.. bisschen an den takten geschraubt und etwas mehr vram und fertig.. es wird zeit für ne 880mx auf 20nm-basis.. oder die knallen mal ne desktop gpu rein. eine mobile grafikkarte würde bei der auflösung und etwas arbeit doch ganz schön in die knie gehen.. falls es zu den spekulierten 5120x2880p kommt.