Apple hat dem iPad schon in der ersten Version ein 3G-Modul spendiert, welches es dem User ermöglicht auch von Unterwegs im Internet zu surfen. Nun stellen wir uns die Frage, warum ein Macbook Air oder ein Macbook Pro Retina nicht mit solch einem Feature ausgestattet worden ist oder immer noch nicht wird. Notebooks werden auch meist mobil eingesetzt und die momentanen Lösungen wie Datenstick oder das Tethering über das iPhone sind nur „schwache“ Lösungen für den Alltag, da immer ein zusätzliches Gerät benötigt wird und die Kompatibilität der Datensticks auch nicht immer gewährleistet ist.

Wird es sowas geben?
Wie vielleicht einige von euch wissen, hat Apple bereits einen Prototypen entwickelt, der mit einem 3G-Modul ausgestattet gewesen war. Leider hat es dieser Prototyp nicht in die Serienreife geschafft. Vor allem der verstärkte Akku-Verbrauch war ein Problem, welches Apple nicht in den Griff bekommen konnte. Bei den heutigen Modellen der Macbook Air oder Macbook Pro Retina-Reihe ist eher der „Platz“ das Problem. Es wird immer schwieriger in den dünnen Geräten das Modul für den 3G oder sogar LTE-Empfang zu verbauen.

Es wäre nützlich!
Wir sind der Meinung, dass solch ein Feature von Apple schon längst überfällig ist und dass die neue Generation der Macbook Air-Reihe eventuell genau diese Thematik aufgreifen könnte.

Was meint ihr?

TEILEN

6 comments