Macbook Pro Retina Display 2012 Apple News Österreich Mac

Apple hat zur WWDC zwar die MacBook Air-Serie mit der neuen Haswell-Technologie von Intel ausgestattet, jedoch verlor Apple kein Wort über die MacBook Pro und MacBook Pro Retina-Serie. Nun wird weitläufig vermutet, dass es noch Probleme bei der Entwicklung gegeben hat und man bereits in wenigen Wochen mit einem Update rechnen kann. Grundsätzlich geht man davon aus, dass Apple sowohl die Akkulaufzeit als auch die Grafikleistung weiter erhöhen wird und die Daten ähnlich dem MacBook Air ausfallen werden.

Wahrscheinlich werden auch schnellere SSD-Festplatten verbaut, die das Notebook noch leistungsstärker machen. Apple wird diesbezüglich keinen seperaten Event veranstalten, man rechnet vielmehr mit einem stillen Update der Serie. Wann das MacBook Pro und MacBook Pro Retina genau in den Handel kommen wird, ist natürlich nicht abzuschätzen. Wir gehen aber davon aus, dass Apple noch im Sommer die neue Linie auf den Markt bringen wird. Wir würden allen empfehlen, die ein MacBook Pro oder MacBook Pro Retina kaufen wollen, den Sommer abzuwarten.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Danke für den Hinweis. Derzeit ist bei vielen Hardware und Software von Apple noch warten angesagt. Hoffentlich kommen die neuen Notebooks nicht erst mit dem neuen OS X im Herbst (Herbst: Jahreszeit vom 22.09. bis 21.12.). Toll wäre eine Überarbeitung; iFixit: MacBook Pro 13" Retina Display Late 2012 Teardown Repairability: 2 out of 10 (10 is easiest to repair). Eine Überarbeitung wie im Bericht würde mir schon gefallen. lg Robert