Da wir uns heute schon gefragt haben, welche Funktionen bei der aktuellen Version von Siri fehlen, wurde uns ein sehr interessantes Konzeptvideo zugespielt, das eine externe Siri-Armbanduhr zeigt, die direkt mit dem iPhone verbunden ist. Somit könnte man Siri direkt über das Handgelenkt bedienen, ohne das iPhone in den Händen halten zu müssen. Weiters verfügt die kleine Arbanduhr über einen Dock-Connector, Lautsprecher und einem Audio-Ausgang. Ob Apple irgendwann auch eine „Uhr“ in dieser Form vorstellen wird, ist fraglich. Wir finden das Konzept aber sehr ansprechend.

Eigentlich nichts Neues!
Wenn man sich eine Serie aus den 80er Jahren ansieht, wird einem auffallen, dass das Konzept von Siri am Handgelenk nicht gerade „neu“ ist und man schon damals darüber nachgedacht hat, die Komunikationsschnittstelle am Handgelenk zu befestigen. Wir finden es immer wieder spannend, wie Technologie die in Filmen als „Zukunftsmusik“ abgetan worden ist, nun doch den Weg in die Regale findet. Viel Spaß beim Anschauen der beiden Videos.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel