Foxconn Apple Produktion iPhone iPad Macbook

Auch wir haben heute darüber berichtet, dass die NYTimes einen Bericht über die Arbeitsbedingungen in den Fabriken von Apple veröffentlicht hat. In diesem Artikel ist Apple nicht gerade gut weggekommen und man hat schon den ganzen Tag darauf gewartet, dass sich Apple dazu äußert. Tatsächlich hat sich Tim Cook, CEO von Apple, zu dem Artikel geäußert (wir waren sehr überrascht). Tim Cook beharrt auf der Aussage, dass Apple sehr stark daran arbeitet die Produktionswege und auch die Mängel in den Firmen ausfindig zu machen und diese zu beheben – Zitat:

“Every year we inspect more factories, raising the bar for our partners and going deeper into the supply chain. As we reported earlier this month, we’ve made a great deal of progress and improved conditions for hundreds of thousands of workers. We know of no one in our industry doing as much as we are, in as many places, touching as many people.”

Tim Cook ging auch auf den von der NYTimes erwähnten Unfall ein, wo vier Mitarbeiter ihr Leben lassen mussten. Auch diesen Fakt hat Tim Cook nicht außer acht gelassen und ging zu Beginn seiner Stellungnahmen wir folgt auf dieses Thema ein – Zitat:

„The explosion ripped through Building A5 on a Friday evening last May, an eruption of fire and noise that twisted metal pipes as if they were discarded straws.When workers in the cafeteria ran outside, they saw black smoke pouring from shattered windows. It came from the area where employees polished thousands of iPad cases a day.“

Ob und wie sich die Arbeitsbedingungen bei Apple nun verbessern werden oder nicht, bleibt unklar. Wir können aber mit Sicherheit sagen, dass das Thema Apple noch länger beschäftigen wird, egal ob Apple das möchte oder nicht.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel