overview_mac_ios_hero

Wer sich bereits über ein iPhone mit iOS 8 und über einen Mac mit OS X Yosemite freuen darf, kann ein ganz besonderes Feature bereits ausprobieren – nämlich das SMS-Senden und das Telefonieren über den Mac. Wir haben dies in unserer Redaktion nun einmal ausprobiert und sind vom Funktionsumfang wirklich begeistert. Dass Telefonieren und auch das SMS-Senden funktioniert im Wesentlichen einwandfrei.

Kleine Schwachstellen
Bis jetzt haben wir noch kleine Zeitverzögerungen bei FaceTime-Audio feststellen müssen, das Telefonieren über die normale Leitung funktioniert einwandfrei. Ansonsten kann man den Dienst wirklich nicht ins schlechte Licht rücken, da bei einer BETA-Version immer etwas Schieflaufen kann. Einziges Manko ist, dass die oben dargestellte Audio-Grafik unter OS X Yosemite etwas zu viel Platz einnimmt und man bei einem kleinen Bildschirm somit einiges an Platz verliert – doch das ist Kritik auf sehr hohem Niveau.

TEILEN

17 comments

  • SMS versenden funktioniert auf Mac und iPad einwandfrei. Facetime funktioniert auch ohne Probleme. Telefonieren und Hand-Off funktioniert bei mir weder mit iPhone noch mit iPad. Habt ihr irgendwas auf Mac oder iOS einstellen/aktivieren müssen?
  • Hallo Macmania Team! Leider werden die iPhone 4 Besitzer in den Genuß von diesen Feature nicht kommen. Es gibt aber trotzdem die Möglichkeit über den Mac bzw. MacBook zu telefonieren. Nämlich mit dem App Dialoge! Wir haben es schon länger in Verwendung und funktioniert auch über Bluetooth! (über den offiziellen App Store zu beziehen) Anbei der Link: https://itunes.apple.com/at/app/dialogue/id668273079?mt=12. Liebe Grüße Smoerre
  • Es ist eine Beta, das darf man nicht vergessen. Die Verbindung zum telefonieren wird durch das WLAN aufgebaut, am besten geht dies durch die 802.11ac Technologie. Dadurch läuft es "relativ" stabil. Aber ich wiederhole mich es ist eine BETA keine end to end Lösung für den Endkunden.
    • Beta bedeutet aber nicht "Geht gar nicht. Warte auf die Golden Master". Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass 50% der neuen Funktionen von Yosemite dieses Zusammenspiel von iOS und OS X sind. Mein Problem dabei: Es ist bestenfalls Alpha-Software, wenn nicht mal 50% der vermeintlichen Beta funktionieren, weil gar keine Verbindung aufgebaut wird und es nicht zumindest ein einziges Mal klappt irgendwas mit den neuen Funktionen zu tun. Ich habe nichts dagegen, dass es nicht so ganz will wie es soll, aber das es gar nicht erst funktioniert, finde ich ist ein No-Go. Bei einer Alpha oder einem Prototypen würde man das erwarten, aber eine Beta steht einen Schritt vor der Veröffentlichung. Bugs sind erlaubt, aber nicht, dass es etwas gänzlich keine Funktion zeigt. Für mich gilt hier die Ausrede "Ist ja noch Beta" definitiv nicht. Die "Beta 1" ist bestenfalls "Letzte Alpha"
      • Sorry, aber der Entwicklungsprozess beginnt schon bevor der Kunde eingeweiht wird. Anders gesagt, Mac OS hat die Alpha-Version verlassen nachdem klar wurde, dass auf den Testrechnern von Apple selbst keine Probleme mehr auftauchten. Daher wurde die BETA freigegeben um die ganzen Millionen Anomalien und Konfigurationen kennenzulernen, die man im Labor gar nicht reproduzieren kann. Also bitte, dass ist nicht der Final Release Candidate, das ist eine BETA. Wer sich hier beschwert, dass auf seinem Computer nichts funktioniert hat nicht verstanden, wie Programmierung funktioniert.
      • Ich glaube du hast einfach noch nicht verstanden was eine Software-Beta eigentlich ist. Die Features MÜSSEND schon wenigstens ein klein wenig funktionieren. Tun sie aber nicht.
      • Da muss man ja ehrlich sein: Auch ein Nicht-Test ist ein Test. Die BETA-Versionen übertragen kontinuierlich Daten, welche buttons gedrückt wurden, was das System im Hintergrund dann gemacht hat und mit welcher Hardware und Software der Computer interagiert. Also auch wenn du es nicht ausprobieren kannst, der Versuch liefert massiv Daten die Apple analysieren kann. Dafür veröffentlicht man ja BETAs, damit nicht wieder solche Anfänger-Debakel wie in den letzten Jahren auftauchen. :-)
  • Könntet ihr nochmal erklären auf welcher Technik das Ganze basiert? Müssen die Geräte dafür im gleichen WLAN sein? Reicht vielleicht einfach der Apple Account aus, egal wo das iPhone ist? Oder funktioniert das Ganze über Bluetooth? Wäre sehr nett, wenn ihr den Artikel um einen Absatz "Anforderungen an die Geräte" erweitern könntet.