Bildschirmfoto 2015-10-16 um 07.38.03

Dass man Geräte von Apple einfach reparieren kann ist schon länger Geschichte. Aus diesem Grund überrascht es uns nicht, dass die Experten von iFixit die Apple Magic Mouse 2, den neuen iMac und auch die neuen Tastaturen von Apple als schlecht reparierbar einstufen. Apple hat hier eigentlich fast alle Bauteile verklebt und auch im neuen iMac werden mehr Bauteile fix miteinander verbunden als noch vor ein paar Jahren. Dies lässt schlussfolgern, dass Apple immer mehr auf „Einweggeräte“ setzt, die bei einem Defekt einfach getauscht werden müssen.

Durch diese Bauweise und Verhaltensweise von Apple wird es einem Kunden sehr schwer gemacht, ein Gerät reparieren zu lassen, da die Kosten der Reparatur oftmals den eigentlichen Wert des Gerätes übersteigen. Leider ist dies ein allgemeiner Trend in der IT-Branche und wir würden uns speziell von Apple wünschen, dass man Geräte wieder einfacher reparieren kann, um hier etwas mehr auf die Umwelt zu blicken. Durch die kompakte Bauweise der Geräte  wird man aber immer mehr auf diese Merkmale setzen (müssen) und bald wird man nicht einmal mehr leichte Reparaturen selbst durchführen können.

Was haltet ihr davon?

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel