Eigentlich hört man nur positiven Stimmen, die über das wahrscheinlich kommende Projekt von Apple berichten. Nun „tanzt“ aber ein sehr wichtiger Mann aus der Reihe, der das Geschäft sehr gut kennen sollte. Swatch CEO Nick Hayek glaubt nicht daran, dass die Smartwatch das iPhone oder auch andere Geräte ersetzen kann. Größtes Manko ist für Hayek das kleine Display, welches bei einer Uhr nicht gerade groß ausfallen kann. Alle Funktionen eines Smartphones in eine Uhr zu verpacken sei praktisch unmöglich und nicht einmal Apple würde dies zustande bekommen (laut seiner Meinung).

„Personally, I don’t believe it’s the next revolution! Replacing an iPhone with an interactive terminal on your wrist is difficult. You can’t have an immense display.“

Es wird nicht die nächste Revolution!
Apple-Befürworter sprechen im Moment von der nächsten Technikrevolution, die Apple einleiten könnte. Hier ist Nick auch skeptisch und glaubt, dass es sich hierbei nur um einen kurzfristigen Trend handelt, der aber bald wieder verfliegen dürfte. Somit würde Apple nur auf das momentane Bedürfnis der User eingehen und nicht eine komplett neue Geräteklasse wie beim iPhone oder beim iPad entwickeln, da es Smartwatches ja schon länger auf dem Markt gibt.

Was sagt ihr? Ein Techniktrend oder eine Revolution?

TEILEN

11 comments

  • Wenn das Design passt und die Funktionen stimmen, werde ich mir das Teil sicher holen. Ich stimme zwar in einigen Punkten mit Nick Hayek - zumindest teilweise - überein, aber ich glaube schon, dass er auch ein wenig die Konkurrenz fürchtet. Alles in allem blieb er bei seiner Kritik wenigstens "nett" und holte nicht so dreist aus, wie M$' übergewichtiger CEO dies immer tut... Naja, wir werden sehen, ob die iWatch meine Breitling ablöst! ;)
  • Alle die bisher solchen Uhren hergestellt haben, zeigen in ihren Werbvideos das gleiche: Mal spricht mal in die Uhr, Wetter und Mails werden angezeigt und Musik kann gesteuert werden. Also im Grunde eine Fernbedienung die wenig mehr kann als das iPhone-Headset, weniger kann als Siri und auch noch dämlicher aussieht für AUssenstehende. Nebenbei, interessant wie hier einige Leser die Kritik von Profis als Argument Pro-iWatch sehen. Wie ein Freund, der dir verkündet "Ich mache jetzt auch in Internet. Andere Firmen nennen meine Website kindisch und überladen - haha, kannst mal sehen, kaum angefangen schon zittern alle vor mir"...
  • Ich denke nicht, dass Hayek sich von Apples iWatch 'bedroht' fühlt im Sinne von Konkurrenz - wie das einige hier darzustellen versuchen. Hayek ist Chef der Swatch Group, dazu gehören auch sehr teure Marken und für diese Marken wird eine iWatch keine Konkurrenz! Wer eine Omega oder Rolex trägt, wird sich aus Status- und Prestigegründen nie eine iWatch umbinden. Hayek (der verstorbene Senior) war genau so ein Visionär wie Jobs - ich denke, der Meinung der Familie Hayek sollte - wenn auch nur im wirtschaftlichen Sinn - doch ein bisschen Aufmerksamkeit entgegengebracht werden.
  • Fairerweise sollte man erwähnen, dass Hayek nicht nur bei der Marke Swatch den Posten des CEO inne hat, sondern der ganzen Swatch Group. Dazu gehören namhafte Marken wie Omega, Glasthütte Original, Longines, Rado, Swatch, uvm.