Magic Mouse Apple News Österreich Sonderangebot Amazon

Vielleicht hat sich einer von euch schon einmal gefragt, warum Apple eigentlich auf Mäuse setzt, die eigentlich keine Buttons (oder nur einen Button) haben. Diese Frage wurde nun durch einen ehemaligen führenden Apple-Ingenieur geklärt, der über das Meeting mit Steve Jobs sprach. Eigentlich wollte man eine Maus auf den Markt bringen, die mit verschiedenen Buttons auskommt und man so den Mac steuern konnte. Steve Jobs wollte aber eine ganz bestimmte Form der neuen iMac-Maus haben und man musste einen unfertigen Prototypen vorstellen, der noch über keine beweglichen Teile verfügte. Steve Jobs sah diesen Prototypen und war von der Idee angetan, dass die Maus keine sichtbaren Buttons hat. Nach dem Meeting mussten sich die Entwickler damit beschäftigen, die Idee von Steve in die Tat umzusetzen.

Bist heute ist es gleich
Wenn man sich alle Mäuse nach dem Eintreten von Steve ansieht, wird man feststellen, dass keine Maus einen Button aufweist und diese Theorie der „1-Button-Philosophie“ weiter durchgezogen worden ist. Somit konnte sich Apple im PC-Bereich einen großen Namen machen und hat aus der Magic-Mouse ein Statussymbol gemacht, welches bis heute eine seine gute Funktionalität aufweist und sicherlich sehr gut bei den Kunden ankommt.

Wie findet ihr die Ein-Button-Lösung von Apple?

TEILEN

8 comments