Immer wieder tauchen Patente von Apple auf, die nicht zwingend etwas mit den neuesten iDevices zu tun haben. Nun ist ein Patent aufgetaucht, wonach Apple auch in das Medizinwesen einsteigen könnte. Genauer genommen könnte Apple einen „Schrittzähler“ entwickeln, der mit einem iDevice in Verbindung gebracht werden kann. Bis jetzt gibt Apple nur die Methode an, wie sich die Ingenieure bei Apple sich den Ablauf der Messung und die Auswertung der Daten vorstellen. Konkrete Geräte werden auf dem Patentantrag nicht gezeigt. Grundlegend deckt das Patent jedes mobile Gerät von Apple und schließt ein separates Gerät auch nicht aus.

iWatch ist der Kandidat!
Wenn man sich das Patent aufmerksam durchliest, wird man feststellen, dass Apple auf ein ganz bestimmtes Produkt abzielen könnte. Die iWatch ist nämlich genau an dieser Position angebracht (Armgelenk), wo Schritte man dauerhaft messen könnte. Es wäre daher denkbar, dass Apple einen integrierten Schrittzähler in der iWatch plant und mit diesem Patent die Erfassung und Auswertung beschreibt, welche von der iWatch durchgeführt wird. Natürlich haben diese Spekulationen keine fundierte Basis.

TEILEN

2 comments