Wiederum melden sich Analysten zu kommenden Produkten von Apple zu Wort. Diesmal hat sich der Analyst James Kisner zum Thema: Apple und Fernsehen geäußert. Laut seinen Angaben stehe ein Update das AppleTV in Kürze bevor und Apple wolle mit der kleinen Set-Top Box nun auch die verschiedenen Kabelbetreiber in den USA angehen. Apple sei anscheinend schon dabei, mit einem führenden amerikanischen Kabelbetreiber die Infrastruktur zu testen. Ob Apple nun mit einem richtigen Fernseher oder nur mit einem verbesserten AppleTV auf den Markt kommen wird, konnte Kisner nicht sagen.

Sehr uninteressant für Europa!
Momentan sind solche Nachrichten für uns noch eher uninteressant, da die amerikanischen Kabelbetreiber ein anderes System verwenden als die Kabelbetreiber in Europa. Zudem müssten separate Lizenzbestimmungen erteilt werden, um Inhalte in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen zu können. Daher geht man davon aus, dass solche Produkte vorerst nur in den USA erhältlich sein werden und wieder einige Jahre benötigen werden, um nach Europa zu kommen. Bestes Beispiel dafür ist, dass der österreichische iTunes Store immer noch keine Serien anbietet, obwohl in Deutschland dieses Feature schon sehr lange verfügbar ist.

TEILEN

Ein Kommentar