Gestern wurden Gerüchte verbreitet, wonach der Absatz des Macbook Pro 17 Zoll nicht gerade gut sei. Auch die Reaktionen unserer Leser haben ein ähnliches Bild gezeigt. Nun kommen aber weitere Infos ans Tageslicht, wonach es wirklich sein könnte, dass Apple die MacBook Pro-Reihe komplett einstellen könnte. Wenn man sich die Spezifikationen der „neuen MacBook Pros“ etwas genauer ansieht, haben diese sehr viele gemeinsam mit dem jetzigen MacBook Air. So wird vermutet, dass eine SSD-Festplatte verbaut wird und das optische Laufwerk verschwindet! Genau diese Features hat das MacBook Air bereits und wären nichts Neues für den Kunden. Daher kann es wirklich dazu kommen, dass beide Serien zusammengeführt werden und Apple nur noch eine Notebook-Linie auf den Markt bringt.

Vorteil in der Entwicklung!
Wird nur noch eine Linie weiterentwickelt, wäre es vorteilhaft für Apple. Die Arbeitskraft könnte mehr auf ein Produkt fokussiert werden. Dadurch wären sicherlich mehr Updates möglich, als es jetzt der Fall ist. Weiters würde sich Apple sehr viele Produktionsschritte sparen, wenn man alle Geräte aus seinem „Guss“ fertigen könnte. Natürlich müssen die kommenden Geräte so gut aufgestellt sein, dass auch PRO-Anwender auf diese Geräte zurückgreifen können.

Was würdet ihr von einer zusammengelegten Linie halten? Besser für Apple und den Kunden, oder schlechter?

TEILEN

8 comments

  • Ja es is wirklich nervig. Aber diese Gerüchte werden ja gerade durch solche Artikel in die Höhe gehoben. Wenn Apple nurmehr auf den Consumer Markt setzt, werden sie sich über kurz oder lang anschauen... Irgendwann kommt was attraktiveres als IPhone und IPad...
  • MacMania ohne Artikel von Gerüchten ?? Das wird dann wohl hier sehr leer. Mich nervt es allerdings auch gewaltig , jeden Tag neue Vermutungen und neue Quellen von was weiss ich. Ich weiss nicht ob das hier sehr förderlich ist die Leute zu verunsichern , mit info hat das wenig zu tun. <Ich finde eure Seite echt toll und hut ab für das MacMedia Magazin , aber diese Vermutungen und jedes gesprochene wort in jeden Buchstaben zerreißen und sich was zusammendichten ist nicht schön.
  • Langsam geht mir diese Gerüchteküche echt auf die nerven und ich denke Apple wird dieses Jahr schauen müssen wo es bleibt. Ich will dieses Jahr iPhone, iPad und MacBook pro upgraden und es nervt tierisch nicht zu wissen, wann und wie das ganze denn aussehen soll!!! Apple muss dieses Jahr schauen wo es langfristig bleibt, denn die erwartungen speziell an das iPhone werden mittlerweile immer verrückter und als potentieller Kunde wird man entsprechend enttäuscht sein, wenn nicht annähernd das kommt, was man sich ausmalt. Bei mir selbst kann ich nur sagen, dass es mir überhaupt nicht wehtut aus persönlicher Einstellungen NICHT zum 4s gegriffen zu haben, weil es einfach Mist ist im Vergleich zu dem was man erwartet hat. Und beim MBP kann es sich Apple genauso verscherzen....
  • Ich muss ehrlich sagen, dass ich von einer völligen Zusammenlegung nicht viel halte! Ich bin immer noch froh, mich für das PRO entschieden zu haben, nicht etwa weil ich ein optisches LW benötige, sondern weil sie mir einfach besser gefallen. Ich weiß, damit treffe ich nicht die Designvorstellungen des Mainstreams, aber ich finde das Pas de deux aus rundlichen Ecken und viereckigem Gehäuse einfach sehr schön! Das MPAir wäre mir persönlich schon etwas zu dünn für ein Notebook. Dafür habe ich eh schon das iPad 3.Gen.! ;)
  • Sie haben doch ohnehin so eine kleine Auswahlmöglichkeit... Ich finde sie sollten zumindest zwei verschiedene Modelle anbieten, wie damals das Weiße plastik MB und das Unibody aus Metall und Glas... So gibt es doch noch eine gewisse variation..