apple-watch-gold-01

Viele haben sich gefragt, ob ein Preis von 11.000 Euro oder mehr für die goldene Apple Watch gerechtfertigt ist, obwohl sich die Funktionen nicht von den anderen Modellen unterscheiden. Die Satiriker von College Humor haben einen sehr guten Grund für diesen Fakt gefunden und sind der Meinung, dass dies für viele ein Statussymbol darstellt, um zu zeigen, dass man 11.000 Euro einfach so übrig hat und damit auch bei den Mitmenschen angeben kann.

(Video-Direktlink)

Hier liegt ein Fünkchen Wahrheit
Wenn man sich das Video einmal etwas durch den Kopf gehen lässt, kann man in Zukunft sehr gut erkennen, wer wie viel Geld für seine Gadgets ausgibt. Dies ist natürlich auch ein Statussymbol. Das Argument, dass ein iPhone auch als solches gilt müssen wir entkräften, da es viele Mobilfunkverträge gibt, die das iPhone für wenig Geld anbieten anbieten. Somit ist das iPhone über den Netzbetreiber für die große Schicht erhältlich. Eine Apple Watch für 11.000 Euro können sich aber nur die Wenigsten leisten.

 

TEILEN

Ein Kommentar

  • Das man bei Apple für den Namen mitzahlt, ist unumstritten. Einerseits finde ich das bei den Produkten bis jetzt nicht sonderlich bedenklich, eine sehr gute Qualität und sein Design haben nunmal seinen Preis. Jedoch geht Apple für mich mit der Apple Watch zu weit, diese Uhr um 11.000 € ist nicht einmal wasserdicht, mag vielleicht eine länger Akkulaufzeit als andere Smartwatches haben, weißt aber immer noch keine befriedigenden Akkulaufzeiten auf und bietet keinen wirklichen Mehrwert als andere bereits existierende Appleprodukte auf. In dieser Hinsicht finde ich es Schade, dass Apple diesen Weg gewählt hat und tatsächlich eine solches nicht wirklich nützliches "Device" entwickelt hat.