Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Samsung hat gestern eine Gewinnsteigerung für das 3. Quartal angekündigt, worüber viele Branchen-Beobachter und Analysten durchaus erstaunt waren. Der Gewinn wird laut der Prognose von Samsung im Jahresvergleich um knapp 80 Prozent auf 7,3 Billionen Won (5,6 Mrd Euro) steigen. Eigentlich wurde eher mit einem Rückgang gerechnet, da die Smartphone-Verkäufe des Unternehmens in den letzten Quartalen geschwächelt haben und auch der Preiskampf mit der Konkurrenz weiter zugenommen hat. Zudem hat das Unternehmen im hochpreisigen Segment gegen das iPhone 6S/Plus derzeit kaum eine Chance.

Der höhere Gewinn stammt aber nicht aus dem Smartphone-Geschäft – hier haben die Analysten recht behalten – sondern aus dem Geschäft mit Displays und Chips. Somit hat auch Apple hier seine Finger im Spiel, da die Chipfertigung des iPhone 6S/Plus und der früheren Modelle zu einem großen Teil direkt über Samsung abgewickelt wurde und vom iPhone-Boom bekommt das Unternehmen jetzt Dank der Prozessoren eine kleine Scheibe ab. Auch Displays werden an Smartphone-Hersteller in aller Welt verkauft und man kann damit gutes Geld verdienen.

Apple wird abspringen
Der größte Abnehmer dieser Bauteile ist und bleibt Apple. Die nächsten Quartalszahlen von Samsung könnten jedoch nicht mehr so rosig aussehen. Die nächste Chip-Generation wird nämlich nicht mehr von Samsung gefertigt, sondern von voraussichtlich TSMC. Somit fällt Samsung um einen sehr großen Auftrag um, was sicherlich Auswirkungen auf die Geschäftszahlen haben wird.

QUELLEFAZ
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel