galaxy_note_7

Die Pechsträhne bei Samsung reißt einfach nicht ab. Vor einigen Wochen wurden die massiven Akku-Probleme des Galaxy Note 7 bekannt und Samsung musste einen kompletten Rückruf von 2,5 Mio. Geräten starten. Nachdem die ersten Geräte aber ausgetauscht worden sind, gab es auch bei neuen Modellen erste Probleme mit den Akkus. Diesmal entsteht aber keine Lebensgefahr, sondern der Akku selbst hält einfach sein Leistung nicht aufrecht.

Nutzer berichten davon, dass die Akkuleistung von 90% binnen weniger Minuten auf 50 Prozent gefallen sei. Dadurch ist das Smartphone für viele Nutzer unbrauchbar und man kann davon ausgehen, dass Samsung auch hier wieder nachbessern muss. Unter Verdacht steht aber diesmal nicht die Hardware, sondern die Software, die das Note 7 betreibt. Samsung gibt an, dass es sich dabei nur um Einzelfälle handelt und die betroffenen Geräte bereits ausgetauscht wurden. Zudem wird das Problem bereits untersucht, um eine Lösung zu finden.

QUELLEFuturezone
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel