SamsungGalaxyGear.110713

Gestern ging die Nachricht die Runde, dass Samsung mit seiner Samsung Gear nicht gerade viele am Markt ausrichten dürfte und das Unternehmen nicht so schnell große Auflagen produzieren könne. Es war von bisher lediglich ca. 50.000 abgesetzten Stück die Rede. Nun hat Samsung aber in einer Stellungnahme bekannt gegeben, dass man in den ersten zwei Monaten bereits über 800.000 Stück der kleinen Uhr absetzen hat können. Dies wäre für diese Sparte sicherlich ein großer Erfolg, da andere Unternehmen oder Start-Ups lange nicht diese Masse an Geräten verkaufen konnten.

Nicht zwingend verkauft
Nachdem Samsung die Pressemitteilung veröffentlicht hat, gingen natürlich die Wogen sehr hoch, da man davon ausging, dass Samsung nur die bereits erwähnten 50.000 Stück verkauft haben soll. Erst dann kam Samsung mit den Details hervor und gab an, dass man 800.000 Stück produziert habe und diese dann auch an die dementsprechenden Stellen weitergeleitet habe. Es wurde aber kein Wort  darüber verloren hat, dass diese Stückzahl verkauft worden ist. Somit gehen die Spekulationen weiter und es wird angenommen, dass nur ein Achtel der produzierten Menge auch wirklich verkauft worden ist und der Rest noch bei den Händlern liegen soll. Dies wäre dann natürlich ein herber Rückschlag für Samsung. Eventuell bekommen wir in den nächsten Tagen Klarheit darüber, wie sich die Situation wirklich gestaltet.

TEILEN

3 comments

  • Ich persönl. finde die Samsung um einiges besser als die Pebble. Samsung hat einen größeren Screen, einen Touchscreen, bessere Bedienung, sehr gute Appfähigkeit. Sieht aber leider nicht sehr gut aus. Der Style von der Pebble und die Technik der Gear in einem Gerät wäre perfekt für mich. Ich bin gespannt was uns unser Apple bringen wird aber ich habe das ungute Gefühl, das es nicht der Hit werden wird, sondern nur eine stylische Fernbedienung fürs iPhone.
    • Und die Galaxy Gera, wie bezeichnest du die? Samsung hat ja schon ein paar Funktionen nachgeliefert, damit "Schauen Sie auf Ihr Smartphone" nicht die einzige Anzeige bleibt. Trotzdem hat Samsung selbst zugegeben, dass es sich um eine "grüne Tomate" (Banane) handelt und das Device nicht ausgereift ist. Vielleicht ist das der Grund warum die Galaxy Gear nur mit 5 der 100 Smartphones von Samsung funktioniert.