BlackBerry RIM in der Krise - neues Konzept

Leider reißen die schlechten Nachrichten über RIM einfach nicht ab. So hat eine Studie der NYT gezeigt, dass immer mehr Firmen und auch Kleinunternehmen nicht mehr auf den starken Businesspartner RIM setzen, sondern immer häufiger zur Konkurrenz greifen. So musste RIM in Nordamerika starke Einbrüche verbuchen, da große Firmen lieber auf Apple setzten.

In Europa zeichnet sich nun das gleiche Spiel ab. RIM wird zwar hier nicht unbedingt von Apple verdrängt, sondern eher von Samsung und Android. Nach letzten Schätzungen dürften die Hälfte alle Firmen im nächsten Jahr auf ein neues System wechseln. Damit kommen RIM, langsam aber sicher, auch die wichtigen Geschäftskunden abhanden und man kann erahnen, was dies für einen Businesskonzern bedeutet.

Vielleicht wird RIM mit neuen Geräten und Innovationen den Geschäftskunden dazu bringen, erneut zu einem BlackBerry zu greifen und nicht zu einem iPhone oder Android-Gerät.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel