Apple News Österreich Mac Deutschland Schweiz info RIM Blackberry

Der Firma RIM die unter anderem auch den BlackBerry herstellt geht es immer schlechter. Die Gewinnprognosen werden immer düsterer  und auch die Erwartungen in das Unternehmen sinken immer weiter. Auch in die neuen Smartphones haben die Investoren keine Hoffnung da diese erst in der zweiten Jahreshälfte aufschlagen sollen. Genau zu diesem Zeitpunkt werden auch Apple und Google/Samsung seine neuen Smartphones auf den Markt bringen.

Zusätzlich sinken die Verkaufszahlen im äußerst wichtigen Weihnachtsquartal deutlich und RIM kann nur 12 Millionen Endgeräte an den Kunden bringen. In den letzten Quartalen konnte RIM noch 3-4 Millionen Geräte mehr absetzen. Dadurch sinken die Hoffnungen in das Unternehmen noch weiter und verschiedene Investoren überlegen schon ihre Anteile an RIM zu veräußern. Falls dies passieren sollte könne es mit RIM sehr schnell Berg-ab gehen und das Unternehmen könnte sich nicht mehr im Markt halten. Dies ist aber nicht im nächsten Jahr zu erwarten.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel