Apple hat auf der Keynote bekannt gegeben, dass Reflexionen auf dem neuen Macbook Pro Retina deutlich niedriger sein sollen, als auf den jetzigen Modellen. Nun ist ein Foto aufgetaucht, welches sehr schön zeigt, dass diese Behauptung von Apple tatsächlich stimmt. So erkennt man nur sehr schwer einen „Blitz“ der Kamera (es liegt auch etwas an dem Hintergrundbild). Jedoch ist die Reflexion des Blitzes deutlich geringer, als man es von älteren Fotos kennt. Auch die Umgebung wird nicht mehr sehr stark im Display gespiegelt.

Größe einfach Unglaublich!
Weiters kann man sehr gut erkennen, wie klein die Symbole auf dem Bildschirm sind. Dieses Bild zeigt nämlich das Macbook Pro Retina mit seiner höchst möglichen Auflösung. Sehr gut erkennt man es bei den Icons und in der Menubar, wie klein und detailliert der Screen ist. Apple hat mit dem Display sicherlich ein Meisterwerk vollbracht und wir freuen uns sehr auf den Moment, wenn wir ein Testgerät in die Finger bekommen.

TEILEN

2 comments

    • Erstens übertreibt Macmania immer. Zweitens ist hier DIsplay im Sinne von Bildschirm gemeint. Und wie Apple das reine Display in den Rahmen integriert hat, also den Bildschirm erschaffen hat, das muss man schon als Leistung anerkennen.