70517714eff1347e7160d20035691df0e665fb5a_xlarge

Das neue MacBook ist, wie gestern berichtet wurde, schon an einige Händler ausgeliefert worden und somit hat das Macbook auch seinen Weg ins Internet und auf Youtube gefunden. Doch nicht nur das Unboxing ist für viele Apple-Fans wirklich interessant, sondern auch die Leistung, die mit dem neuen MacBook einher geht. Viele waren der Meinung, dass Apple mit dem MacBook wirklich ein leistungsstarkes Gerät auf den Markt bringt und damit auch eine neue Klasse schafft. Leider waren die Ergebnisse des Tests eher ernüchternd. Bislang ist noch nicht klar, ob die Tests wirklich aussagekräftig sind, aber sollte es wirklich so ein, hätten wir uns mehr erwartet.

Bildschirmfoto 2015-04-02 um 07.30.28

Laut Benchmarks soll das neue MacBook die Leistung eines MacBook Airs aus dem Jahr 2011 besitzen und das ist für ein Gerät, welches im Jahr 2015 gefertigt worden ist schon eine etwas „schwache“ Leistung. Durch die sehr kompakte Bauweise musste Apple beispielsweise auf Lüfter und damit auch auf leistungsstärkere Prozessoren verzichten. Wer also einen Performance-Anspruch an das Gerät gestellt hat, sollte lieber nicht zugreifen, sondern lieber ein MacBook Retina kaufen, welches deutlich mehr Leistung erbringen kann.

QUELLEBenchmark
TEILEN

2 comments

  • Ich fasse mal zusammen: * Kein zweiter USB-Anschluss obwohl technisch möglich. * Kein Nonglossy, obwohl für Ausseneinsätze beworben * Leistung von 2011 * Mit mind. 1,299 $ teurer als das Original MBP und das große 11" MBA aber leistungstechnisch unter dem kleinen 11" MBA. Man kann ja noch so sehr darauf hinweisen, dass ein einzelner USB-Anschluss für den man 20 bis 90 € ausgeben muss, die Zukunft ist. Aber hält hier jemand das Preis-Leistungsverhältnis etwa auch für die Zukunft? Ist "Dünner über alles" wirklich ein Argument für jede Kritik und Mangel?