Der etwas vernachlässigte Zulieferer Pegatron kommt immer mehr in die Schlagzeilen. Nun hat Digitimes in Erfahrung bringen können, dass Pegatron noch weiter in das Apple-Universum eingeweiht wird, als jetzt schon der Fall ist. Pegatron wird mit großer Wahrscheinlichkeit die neuen und günstigeren iPhones produzieren und ist auch in die Produktion der iPad-Serien eingebunden. Nun soll noch ein Flaggschiff von Apple aus den Hallen von Pegatron kommen. Wie Insider berichten, bereitet sich Pegatron darauf vor, eine neues Produkt in der Massenfertigung herzustellen, nämlich den iMac. Warum Apple diesen Schritt macht, ist noch nicht bekannt.

Pegatron noch schlechter als Foxconn?
Laut neuesten Medienberichten soll Pegatron noch schlechtere Arbeitsbedingungen aufweisen als Foxconn. Böse Zungen munkeln, dass Apple immer mehr auf Pegatron setzt, da hier die Arbeitskräfte deutlich billiger sind als jene von Foxconn. Die Arbeitskräfte bei Foxconn mussten auf Druck der internationalen Presse deutlich besser bezahlt werden und man musste die Überstunden in den Griff bekommen. Bei Pegatron ist dies anscheinend nicht der Fall und Apple kann nach Lust und Laune produzieren lassen. Ob die Qualität der Produkte dann auch in Ordnung ist, bleibt abzuwarten.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel