iPad 2 neu - teaser, iPad 3, iPad3

Schon im Weihnachtsquartal ließen die PC-Verkäufe deutlich nach (ca. 6 Prozent) und brachten den Markt und die Hersteller ein wenig in Bedrängnis. Doch dies sei laut Analysten erst die Spitze des Eisbergs und man muss in den PC-Industrie auf einen gravierenden Wandel einstellen. Demnach greifen immer mehr „Hobbyuser“ eher zu einem Tablet als zu einem günstigen Notebook mit Tastatur. So lässt sich erkennen, dass die Tastatur eigentlich nicht mehr wichtig ist und man alles mit einer Software-Tastatur erledigen kann (Mails schreiben, surfen oder chatten). Damit sei ein günstiges Notebook oder ein günstiger Rechner nicht mehr von Nöten.

Markt am Scheideweg!
Die verbleibenden Hersteller wie DELL oder auch HP haben mit den schlechten Absatzzahlen zu kämpfen und auf das neue Windows 8 gesetzt, welches den Weg in eine neue „Hybrid-Richtung“ weisen sollte. Leider waren die Erwartungen so hoch, dass diese nicht erfüllt werden konnten und auch diese Sparte nur sehr schleppend wächst. Daher werden auch die herkömmlichen Hersteller nun auf die Tablet-Technologie setzen müssen, um weiter dem Trend zu folgen.

Wer hat Rechner gegen Tablet getauscht?

TEILEN

7 comments

  • Okay, ich bin ebenfalls seit dem iPad 2 ein totaler Tablet-Fan, aber ohne PC, bzw. Laptop? Ich habe neben dem iPad 3 noch einen alten Windows-PC (den ich bald gegen einen iMac 27" ersetzen will), ein MBPRetina und einen alten Linux Laptop. Gut, den Linux-Lappi verwende ich nur zum Basteln und rumspielen, also würde ich ihn nicht benötigen und eventuell bräuchte ich auch den PC (oder später iMac) nicht hundertprozentig. Aber NUR ein Tablet? Ne, sorry, das kann ich mir persönlich nicht vorstellen! Denn ich will: a) einen größeren Bildschirm (weshalb ich mir auch den iMac zum MacBook kaufen werde) b) eine konfortable Bedienung mit Tastatur beim Schreiben (gut, es gibt zwar Keyboards fürs Pad, aber trotzdem: am PC Schreiben ist was anderes für mich...) c) ich will in meiner Freizeit ab und an richtig Gamen und dafür reicht mir ein Tablet auch nicht aus Summa summarum stelle ich mich zwar voll und ganz hinter die Aussage, dass Tablets dem PC-Markt schaden, da man sicherlich weniger schnell einen neuen PC kauft, als früher, aber ganz ohne...ne! Außerdem schaden m.E. auch die Spielekonsolen, welche sich zunehmender Popularität erfreuen, dem PC-Markt, denn sind wir mal ehrlich: am schnellsten wechseln immer noch die Gamer ihre PCs. Ich weiß das noch aus meiner "starken" Gaming-Phase. Da hieß es alle zwei Jahre "ein neuer PC muss her, damit ich Titel XY auf max. Details ruckelfrei zocken kann". Heutzutage sind die meisten Top-Seller Games Konsolenportierungen und haben dadurch weitaus weniger Hardwareanforderungen, da die viel günstigeren Konsolen natürlich keine Hardwaremonster sind und die Hersteller die Spielversionen für den PC logischerweise nicht komplett umkrempeln, sondern die Grafik höchstens ein wenig "aufbohren"!
  • Ich nutze dafür auch mein Tablet. Mein Stand-PC ist für Gaming ausgerichtet. Von den ganz günstigen Notebooks halte ich sowieso nichts die halten auch nicht lange...da scheint mir das Tablet langlebiger zu sein.
  • Ich verwende fast nur noch mein iPad. Mit dem Rechner speichere ich nur noch Fotos und synchronisiere mein iPhone und iPad. Also ohne Rechner geht es nicht. Nur brauch man ihn nicht so oft kaufen. Man kann das Geld auch nur einmal ausgeben, wenn man sich ein Tablet gekauft hat.....