Apple, News, Österreich, Mac, Patent, Streit Apple News

Und schon wieder ist uns ein sehr interessantes Patent unter die Augen gekommen, welches Hinweise auf neue Produkte oder Produktionsverfahren von Apple geben könnte. Diesmal handelt es sich um eine „Pressform“ für Carbonteile, die zB im Notebook-Bau verwendet werden können. Durch solch ein Patent lässt sich Apple die Fertigung von einheitlichen Bauteilen patentieren. Wahrscheinlich wird es sich aber hier um ein bereits angewandtes Verfahren handeln, welches beim letzten Modell des weißen Macbook zum Einsatz gekommen sein dürfte.

Keine Zukunft in Karbon?
Wenn man sich die Produktpalette von Apple etwas genauer ansieht, wird man feststellen, dass Apple im Moment nur auf Aluminium als Hauptmaterial setzt, um Hardware zu fertigen. Aluminium wirkt sehr hochwertig und edel, dennoch ist es natürlich schwerer als Karbon. Es ist fraglich, ob sich Apple dazu entscheidet auch einmal Karbon zu verwenden. Das Material würde zwar eine Gewichtsersparnis bringen, aber das Gerät nicht mehr ganz so wertig aussehen und somit nicht unbedingt das vermitteln, wofür Apple mit seinen Produkten steht.

Welchen Baustoff findet ihr besser? Aluminium oder Carbon?

TEILEN

Ein Kommentar

  • Mir gefällt dieser typische Carbon-Look wie wir ihn jetzt in Autos usw sehen überhaupt nicht. Aber ich denke allzulange wird Apple nicht mehr auf Alu setzen, da irgendwann das derzeitige Design, so toll es auch ist, auch wieder ausgelutscht ist. :)