Nokia N9 Apple News Österreich iPhone Smartphone

Der einst größer Smartphone- und Handyhersteller kommt anscheinend noch immer nicht aus der Finanzkrise heraus. So sind die Verkaufszahlen der neuen Lumia-Serie sicherlich nicht schlecht, aber auch nicht „herausragend“. Windows 7 mobile eignet sich zwar als Betriebssystem, hat aber immer noch deutliche Schwächen. Dieser Fakt ist für Nokia sicherlich nicht gerade super und es müssen weitere Kosten eingespart werden.

Die Entlassung findet in einer der größten Fabriken für Smartphones statt und betrifft ca. 1000 Mitarbeiter. Diese werden im Juni auf der Straße stehen. Ob Nokia die Produktion und Entwicklung ausgelagert hat, wird leider nicht bekannt geben. Anscheinend sei das Werk (welches für den europäischen Markt zuständig ist) nicht mehr richtig ausgelastet. Daher ist es für Nokia eine rationelle Entscheidung gewesen, den Standort zu dezimieren.

Ob weitere Entlassungen folgen ist noch nicht klar. Sollte Nokia aber weiter in die „Miesen“ rutschen, dürften weitere Entlassungen vorprogrammiert sein. Wir würden es sehr schade finden, wenn der einst große Konzern vor die Hunde gehen würde. Wer erinnert sich nicht gerne an sein Nokia 3210?

TEILEN

Ein Kommentar