Lumia 800 Nokia Apple News Österreich Mac Windows Mobile

Dem einst größten Handyhersteller geht es immer schlechter. So hat man für dieses Quartal eine Zielspanne von -2 bis +2 Prozent veranschlagt. Doch musste Nokia gestern Abend leider bekannt geben, dass nicht einmal dieses niedrig gesteckte Ziel erreicht werden konnte. Nokia schließt das erste Geschäftsquartal 2012 mit einem Minus von 3 Prozent ab. Folge dieser Mitteilung war, dass die Aktie um satte 13 % fiel und heute weiter fallen wird. Momentan liegt die Aktie bei einem Stückpreis von ca. 3 Euro – vor ein paar Jahren lag die Aktie bei einem Preis von 25 Euro. Es gibt noch keine Stellungnahme seitens Nokia, wie man auf dieses Ergebnis reagieren will.

Schwacher Markt der Schwellenländer!
Nokia hat sich in diesem Quartal hauptsächlich auf die Schwellenländer wie Indien oder Süd-Afrika etc. konzentriert. Hier wollte man mit günstigen Handys den Markt ankurbeln. Jedoch waren die Absatzzahlen nicht gut genug, da die Marge aus diesen Geräten sehr gering ist. Weiters hat Nokia mit der Übermacht von Apple und Android zu kämpfen und kann fast keine Smartphones mehr absetzen.

2 Millionen Windows Phones…
Auch Windows kann den angeschlagenen Konzern nicht aus den schlechten Zahlen bringen. So konnte Nokia bis dato nur 2 Millionen Windows Phones an den Mann/Frau bringen. Im Vergleich dazu konnte Apple in einem Quartal ca. 17 Millionen iPhones absetzen. Bei Android liegt die Zahl nochmals um einiges höher. Wie lange Nokia noch mit Windows kooperieren wird, ist noch ungewiss. Sollten sich die Zahlen nicht deutlich verbessern, wird dieses Verhältnis sicherlich nicht auf Dauer bestand haben.

Wird es Nokia bald nicht mehr geben bzw. übernommen werden? Was meint ihr?

TEILEN

2 comments