Wie nun aus einem Patent hervorgeht, möchte Apple die interaktive Eingabe über das Trackpad bei Notebooks deutlich verbessern und mehr in das System integrieren. Demnach soll der einfache Programmwechsel auch bald über das Trackpad funktionieren. Auch eine zusätzliche Abbildung direkt im System sieht Apple vor, um die eingegeben Gesten besser für den User zu visualisieren. So kann der User viel besser mit dem Touch-Pad interagieren und die Nutzung ausweiten.

Feature für OS X 10.9?
Solche Patente könnten ein Vorbote für OS X 10.9 sein und die Ideen der Entwickler widerspiegeln, wie diese das neue System sehen. Zusätzlich könnte Apple die neu entwickelten Notebooks auf diese Funktionsweise anpassen und damit ein komplett neues Nutzererlebnis schaffen. In unseren Augen ist dies die beste Alternative zu einem normalen Touch-Screen-Notebook, wie beispielsweise dem Chromebook von Google.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel