Macbook 12

Apple hat in seiner Software wieder einen Hinweis auf neue Geräte hinterlassen und diesmal handelt es sich um das im letzten Jahr veröffentlichte MacBook, welches sich nicht gerade großer Beliebtheit erfreut. Laut der Software soll es hier nun bald ein neues Modell geben, das deutlich mehr Leistung bietet und vielleicht auch neue Features aufgreift. Apple will offenbar mehr Akkulaufzeit und eine Leistungssteigerung von ca. 20 Prozent erreichen. Somit wird es sich hierbei um ein reines Hardware-Update handeln und nicht um ein Design-Update.

Sinn hinter MacBook immer noch unklar
Man kann zwar behaupten, dass das MacBook nicht schlecht aussieht, aber es verkauft sich laut unseren Quellen einfach nicht gut. Das Interesse am kleinsten Retina-Notebook von Apple lässt zu wünschen übrig, da viele Kunden lieber zu einem MacBook Pro greifen, welches zwar teurer, aber dafür deutlich besser ausgestattet ist als das MacBook. Vielleicht versucht Apple mit diesem Upgrade die Hardware so zu verbessern, dass das Notebook interessanter für die Kunden wird.

TEILEN

2 comments

  • Ich war von der Idee, ein Air mit Retina Display rauszubringen gleichzeitig begeistert, als auch verängstigt (meinem Geldbeutel wegen). Im Endeffekt kann ich sagen, gut dass ich mir das letzte 11er Air geholt habe, gibt nichts besseres finde ich. Hätte Apple ins 11er Air ein Retina Display verbaut, wäre ich schwach geworden... Aber so, nein Danke... Da wird auch das Hardware Update nichts ändern. Die Tastatur und das Trackpad gehen gar nicht, dazu die Anschlüsse und die komisch quadratische Form... nein Danke.